Erstes Weihnachtskonzert im Sängerkreis Buchen

Alle Choere

Gemeinschaftschor der gemischten Chöre aus Götzingen, Hettigenbeuern und Walldürn. (Foto: Liane Merkle)

Mudau. (lm) Dem Sängerkreisvorsitzenden Egbert Fischer war seine Überraschung über die mehr als gut besuchte Mudauer St. Pankratiuskirche zum 1. Weihnachtskonzert des Sängerkreises Buchen noch während seiner Begrüßung anzumerken. Man hatte zwar – schon aufgrund der vielen Teilnehmerchöre – mit gutem Besuch gerechnet, doch auf eine permanent notwendige Bestuhlungserweiterung für immer mehr „Nichtsänger“ hatte sich nur der gastgebende Chor unter Vorsitz von Wolfgang Radauscher eingestellt, denn der kannte seine Pappenheimer.

Gesangliche Qualität weiß der Mudauer Odenwald nur zu gut zu schätzen, dafür hat der MGV „Frohsinn“ 1842 Mudau nicht nur in seinem Jubiläumsjahr – aber da besonders – schon genügend gesorgt. Selbst Landrat Dr. Achim Brötel sowie sämtliche Ortvorsteher der Mudauer Flächengemeinde demonstrierten neben dem Ehrenvorsitzenden Leonhard Heck sowie allen Ehrenmitgliedern des Sängerkreises mit ihrer Anwesenheit ihre große Verbundenheit zum Chorgesang im „Altkreis“ Buchen.



Zu Recht – wie der Abend mit seinem immer wieder lautstark aufbrandenden Applaus bewies. Ein echtes Konzert, ohne langatmige Moderation, einfach „Musik pur“, lediglich mit dem abschließenden Dank des Kreischorleiters an ein motivierendes Publikum in einem tollen Ambiente, engagierte Chöre und Chorleiter sowie einen perfekten Gastgeber. Die musikalische Eröffnung erfolgte traditionell durch die Orgel als Königin der Instrumente. Dabei überzeugte Ralf Breunig gekonnt mit dem Johann-Sebastian-Bach-Choralvorspiel „Jesu bleibet meine Freude“, bevor stimmgewaltig der Gemeinschaftschor der gemischten Chöre aus Götzingen, Hettigenbeuern und Walldürn unter Leitung von Kreischorleiter Michael Wüst sein Können mit Händels „Tochter Zion“ unter Beweis stellte, instrumental begleitet durch das Bläserquartett des Musikvereins Mudau.

Schwungvoll ging es weiter mit „Go, tell it on the mountain“ und „Die wunderbare Zeit ist nah“. Dargeboten vom Gesangverein „Harmonie“ Hettingenbeuern unter Stabführung von Magnus Balles, wobei die hellen Frauenstimmen und der sonore Männerklang sich gegenseitig hervorhoben und damit die Vorzüge eines gemischten Chores unterstrichen. Ein wunderschönes Kontrastbild dazu gab der Gesangverein „Frohsinn“ Mudau, dessen mehr als 40 Männerstimmen ihre vielschichtigen Klangvarianten unter ihrem musikalischen Leiter Gerhard Bönig mit „Weihnacht“ und „Segne du, Maria“ zu Gehör brachten. Diese besondere Akustik ausschließlicher Männerstimmen wurde im weiteren Verlauf des Konzerts noch einige Male deutlich. So z.B. beim Gemeinschaftschor MGV 1881 Hettingen und MGV „Harmonie“ Schloßau unter Dirigent Joachim Kirchgeßner, die bei aller Zartheit von „Hör den Klang der Stille“ und „Hymne der Nacht“ doch sehr intensiv nachklangen.

Als Kontrast machte der Gesangverein „Eintracht“ Götzingen unter Dirigentin Regina Rein bei „Freu dich, Erd und Sternenzeit“ und „Tollite hostias“ die Freude durch die Klarheit der Stimmen hörbar. Ebenfalls entsprechend der Aussage des Liedguts präsentierte sich der Gemeinschaftschor von MGV „Liederkranz“ Buchen und Cantus M Buchen unter Leitung von Tatjana Hubert stimmgewaltig in den Stücken „Als die Welt verloren“ und dem „Trommellied“. Und dann erlebte das Mudauer Publikum bei „The Virgin Mary had a Baby Boy“ und „Heilige Nacht“, warum „Cantus M“ unter Stabführung von Michael Wüst sich den Titel „Meisterchor im Badischen Chorverband“ verdient hat.

Ebenfalls unter Regie des Kreischorleiters präsentierte sich der MGV „Frohsinn“ 1860 Walldürn, verstärkt durch zahlreiche Frauenstimmen mit einer Weihnachtsmotette und „Mary’s Boy Child“ und ließ die glockenhelle Stimme von Solistin Anja Blum-Rusnak alles überstrahlen. Als letztes Highlight des Abends vor dem gemeinsamen Schlusslied „O du fröhliche“ erklang der grandiose Gemeinschaftschor aller anwesenden Männerchöre unter Leitung von Joachim Kirchgeßner und instrumentaler Begleitung durch das Bläserquartett mit dem Stück „Weihnachtsglocken“, der das kurzweilige und qualitativ hochwertige Weihnachtskonzert des Sängerkreises Buchen harmonisch abrundete.

Maennerchoere

Der Gemeinschaftschor aller Männerchöre. (Foto: Liane Merkle)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: