Lokomotive im Mittelpunkt des Weihnachtskonzerts

Musikverein Seckach ernennt Ehrenmitglieder

MV Seckach mit Lok

Im Vordergrund die Lokomotive, im Hintergrund der Musikverein Seckach. (Foto: Liane Merkle)

Seckach. (lm) Warum nach Bochum fahren wenn man den inszenierten Kindertraum aus dem Musical Starlight Express von Andrew Lloyd Webber auch in der Seckachtalhalle miterleben kann. Dies dachten sich die Verantwortlichen des Musikverein Seckach und stellten kurzerhand die überdimensionale Modelleisenbahn von Christian Ludwig als dekoratives Glanzstück in den Mittelpunkt ihres traditionellen Weihnachtskonzerts.

Spannend für die zahlreichen Konzertbesucher war dabei nicht nur der Wettstreit zwischen den verschiedensten Zügen mit Electra und Dampflok Rusty im Mittelpunkt, sondern auch die Zusammensetzung und Präsentation der Arrangements. „Mit unserem Konzertprogramm wollen wir ein breites Repertoire unseres musikalischen Schaffens zu Gehör bringen. Es reicht vom klassischen Militärmarsch, der Bearbeitung einer sinfonischen Dichtung, über eine Komposition für sinfonisches Blasorchester bis zur Filmmusik und schließlich zu dem Musical „Starlight Express“, betonte 1. Vorsitzender Hermann Schmitt eingangs der Veranstaltung. Sein besonderer Willkommensgruß galt neben den Vorständen, Dirigenten und Musiker befreundeter Vereine auch Bürgermeister und Musikerkollege Thomas Ludwig, Ehrenbürger Ekkehard Brand, dem Ehrenvorsitzenden Horst Müller und dem Präsidenten des Blasmusikverbandes Odenwald-Bauland Gerhard Münch.


 


Ihren hohen Ausbildungsstand dokumentierte als Eingang in das Konzertprogramm die Jugendkapelle Seckach/Oberschefflenz unter der Moderation von Theresa Schmitt sowie unter der Stabsführung von Stephan Kraus und Diana Heß mit den Stücken „Samba for Kids“, „Ai Se Eu Te Pego“ und „Venite Adoremus“, ehe eine besondere Ehrung anstand. Auf über 40 Jahre Musikertätigkeit kann Christian Bischoff mit Stolz zurückblicken, der 1972 dem Musikverein beigetreten war, als Instrument die Trompete ausgesucht hatte und diesem Instrument bis heute die Treue gehalten hat. Gleichzeitig fungiert er als 2. Vorsitzender. Die Ehrung nahm Gerhard Münch zusammen mit dem 1. Vorsitzenden Hermann Schmitt vor, der dem Musikverein Seckach für seine intensive und erfolgreiche Jugendarbeit dankte und dem Geehrten als „Alten Hasen“ in der Blasmusik die Ehrenurkunde mit der Goldenen Ehrennadel des Bundes deutscher Blasmusikverbände überreichte. Für ihre langjährige Treue zum Musikverein und mit Vollendung ihres 75. Lebensjahres wurden als passive Mitglieder und Stützen des Vereins German Bischoff, Ernst Deimel, Leo Eberhard, Otmar Walzel und Fritz Mack zu neuen Ehrenmitgliedern des Vereins ernannt.

Unter der gewohnt feinfühligen Leitung von Dirigent Martin Heß und der kurzweiligen und informativen sprachlichen Führung durch die Programminhalte von Thomas Ludwig bot anschließend das Stammorchester eine erlesene Konzertfolge, die mit vielfachen passenden Illustrationen in Aktion und Bild unterhaltsam ergänzt wurde. Mit viel Applaus würdigte das sach- und fachkundige Publikum die meisterlich intonierten Stücke wie „Finlandia“, „Fiskinatura“, „1. Bataillon Garde Marsch“, „Starlight Express“, „Cartoon Medley“ und als krönenden Abschluss des diesjährigen Jahreskonzertes das „Swing Medley Russland“.

Als Dank und Anerkennung für die Mühen bei den Vorbereitungen und Durchführung der Veranstaltung überreichte 1. Vorsitzender Hermann Schmitt dem Dirigenten Martin Heß ein Präsent, verbunden mit dem Dank an alle Beteiligten für ihr überdurchschnittliches Engagement im musikalischen und organisatorischen Bereich sowie an die zahlreichen Helfer im Hintergrund.

MV Seckach Ehrenmitglieder

Die neuen Ehrenmitglieder des MV Seckach. (Foto: Liane Merkle)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: