Polizeibericht vom 01. Januar 2013

(Symbolbild)

Vom Gegenverkehr abgedrängt und gegen Hauswand geprallt

Kochendorf. Am Silvestermontag, 31.12.2012, gegen 17.10 Uhr, fuhr der Geschädigte mit seinem schwarzen Pkw Audi A3 auf der Industriestraße in Bad Friedrichshall Kochendorf, als ihm in Höhe der Lerchenstraße ein Auto auf seiner Fahrbahnseite entgegenkam. Er wusste sich nicht anders zu helfen als dem Entgegenkommenden nach rechts auszuweichen, weshalb er gegen die Hausmauer des angrenzenden Wohngebäudes prallte. Die beiden Insassen, Fahrer und Beifahrer, die unverletzt blieben, können angeben, dass es sich um einen silberfarbenen Kombi gehandelt hat, da der Verursacher mit unverminderter Geschwindigkeit seine Fahrt fortsetzte. Der verursachende Pkw war offensichtlich zuvor an geparkten Fahrzeugen vorbeigefahren und danach nicht wieder nach rechts eingeschert, so dass es zu dieser Gefährdungssituation gekommen war. Zur Aufklärung des Unfallgeschehens werden Zeugen gesucht und gebeten sich telefonisch beim Polizeirevier Neckarsulm unter 07132/93710 zu melden.

 




Betrunkenen Unfallflüchtigen gefasst

Buchen. Auch eine Flucht zu Fuß nützte einem Unfallverursacher nichts. Ein 18-jähriger Fahranfänger kam am Neujahrstag, etwa um 02.30 Uhr, „Am Ring“ in Buchen zunächst von der Fahrbahn ab. Das Auto prallte dann gegen einen Baum, überschlug sich und landete auf dem Dach. Der Verursacher flüchtete zu Fuß, wurde aber schließlich von einer Polizeistreife gefasst. Knapp 2 Promille (Atem-)Alkohol hatte sich der junge Mann angetrunken.

Anhänger umgekippt

A 81. Ein 35-Jähriger befuhr am Silvestertag gegen 16.45 Uhr mit einem Opel Sintra und Anhänger mit aufgeladenem Pkw die Autobahn A 81. Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit kam er auf Gemarkung Ravenstein ins Schleudern und anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. An der ansteigenden Böschung kippte der Anhänger um und blieb auf der Seite liegen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2100 Euro, verletzt wurde niemand.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: