Hausschwein Lola auf der Flucht

150 Kilo pures Glück

Tauberbischofsheim. Nach dem es die Beamten in Neckarulm mit einem Dackel zu tun hatten (NZ berichtete) kommt auch auf dem Main-Tauber-Gebiet ein Bericht zu einem tierischer Einsatz. Gleich am zweiten Tag des neuen Jahres hatten die Ordnungshüter des Tauberbischofsheimer Reviers ihr „schweinisches“ Erlebnis

Ein Schwein namens Lola hatte sich am Mittwochvormittag aus seinem heimischen Stall in der Hauptstraße in Tauberbischofsheim kurzerhand auf den Weg in Richtung Innenstadt gemacht und tauchte direkt vor der Polizeidirektion auf. Da man Schweinen bekanntlich nachsagt, dass sie Glück bringen, griffen die Ordnungshüter beherzt zu. Die 150 Kilo schwere Sau allerdings war mit der vorzeitigen Rückkehr nicht so recht einverstanden und trotzte den Fangversuchen. Mit vereinten Kräften und gutem Zureden durch die Besitzerin gelang es schließlich, das Borstenvieh unbeschadet wieder in seinen Stall zu bugsieren. 




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: