Zwei Unfälle wegen Dieselspur

Feuerwehr am Neujahrstag im Einsatz

Hardheim. Gleich zwei Unfälle ereigneten sich am Dienstagvormittag kurz hintereinander auf der B 27, nachdem ein 36-jähriger Rover-Fahrer wegen eines Defekts am Fahrzeug Diesel verloren hatte. Eine aus Richtung Höpfingen kommende 41-jährige VW-Lenkerin geriet kurz vor dem Ortseingang von Hardheim ins Schleudern und kam im Straßengraben zum Stehen. Die Fahrerin blieb unverletzt. Am VW entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro.

Weniger glimpflich verlief ein weiterer Unfall, bei dem eine 28-jährige Peugeot-Lenkerin in Schweinberg wegen der Dieselspur ins Schleudern geraten und gegen einen Baum geprallt war. Anschließend hatte sich der Pkw überschlagen und war auf dem Dach zum Stillstand gekommen. Die Fahrerin des Peugeot wurde verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo sie stationär aufgenommen wurde. Am Peugeot entstand ein Schaden von ca. 8.000 Euro.

Die Feuerwehr Hardheim war mit mehreren Einsatzfahrzeugen und Kameraden im Einsatz, um die drei Kilometer lange Dieselspur zu beseitigen und so weiteren Unfällen vorzubeugen.

Fotos vom Einsatz: 

www.feuerwehr-nok.de/einsaetze.html




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: