Der Arbeitsmarkt im Dezember 2012

Zum Jahresende Arbeitslosenquote bei 3,4 Prozent

500 Arbeitsagentur

(Foto: pm)

Schwäbisch-Hall. (pm) Im Dezember ist die Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk im Vergleich zum Vormonat um 402 auf 10573 angestiegen. Die Arbeitslosenquote, also der Anteil der Arbeitslosen an allen zivilen Erwerbspersonen, liegt bei 3,4 Prozent. Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim hat somit nach Lörrach (3,3) mit drei weiteren Agenturen landesweit die niedrigste Arbeitslosenquote. Der Landesdurchschnitt liegt bei  3,9 Prozent.

„Nachdem in den Vorjahren die Arbeitslosigkeit stark zurückgegangen war, pendelte sich der Arbeitsmarkt in 2012 auf ein stabiles Niveau ein“, erklärt Stefan Gutfreund, Geschäftsführer in der Agentur für Arbeit. Und weiter: „Durchschnittlich waren 2012 monatlich 10.598 Arbeitslose registriert, das sind knapp 20 Prozent weniger als im Jahr 2010 und auch im Vergleich zu 2011 ging die Zahl noch einmal geringfügig um 1,5 Prozent zurück.“

Die Zu- und Abgänge bei den Arbeitslosen zeigen die Dynamik auf dem Arbeitsmarkt, die nicht erkennbar ist, wenn man nur die kaum veränderten Bestandszahlen betrachtet. 2977 Menschen haben sich im Dezember neu arbeitslos gemeldet und 2572 Menschen konnten ihre Arbeitslosigkeit beenden.

Arbeitgeber haben 1240 Stellen im Dezember gemeldet (78 weniger als im November). 3863 Stellenangebote waren zum Stichtag im Bestand, das sind 258 weniger als im November.

„Zu den wesentlichen Gründen für die nachlassende Einstellungsbereitschaft der Unternehmen gehören die Unsicherheiten in Bezug auf die konjunkturelle Entwicklung“, erklärt Stefan Gutfreund. Gemäß den Prognosen des IAB (Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung) bleibt der Arbeitsmarkt auch in 2013 robust:  „Auf Basis eines Wirtschaftswachstums von 0,8 Prozent im Südwesten werden für unsere Region kaum Veränderungen beim Bestand der Arbeitslosen prognostiziert und die Zahl der Sozialversicherungspflichtig Beschäftigten soll demnach weiterhin leicht ansteigen.“




Der Arbeitsmarkt im Landkreis Schwäbisch Hall

Im Landkreis Schwäbisch Hall liegt die Arbeitslosenquote bei 3,3 Prozent (Vormonat 3,2 Prozent). Es wurden im Dezember 3441 Arbeitslose gezählt. Das sind 151 Personen mehr als im November. 1047 Menschen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos und 897 Menschen konnten aus der Arbeitslosigkeit abgemeldet werden. Arbeitgeber haben 468 Stellenangebote gemeldet (Dezember 2011: 644). Der Bestand an Stellenangeboten lag zum Stichtag bei 1490.

Der Arbeitsmarkt im Hohenlohekreis

Im Hohenlohekreis liegt die Arbeitslosenquote bei 3,0 Prozent (Vormonat 2,9 Prozent). Es wurden im Dezember 1832 Arbeitslose gezählt. Das sind 12 Menschen mehr als im November. 399 Menschen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos und 393 Menschen konnten aus der Arbeitslosigkeit abgemeldet werden. Arbeitgeber haben 241 Stellenangebote im Dezember aufgegeben (Dezember 2011:305). Der Bestand an Stellenangeboten insgesamt lag zum Stichtag bei 641.

Der Arbeitsmarkt im Main-Tauber-Kreis

Im Main-Tauber-Kreis liegt die Arbeitslosigkeit bei 3,2 Prozent (Vormonat 3,1 Prozent). Es waren im Dezember 2345 Menschen arbeitslos gemeldet, 126 mehr als im Vormonat. 733 Menschen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos, 608 Menschen konnten aus der Arbeitslosigkeit abgemeldet werden Arbeitgeber haben 304 Stellenangebote gemeldet (Dezember 2011: 551). Der Bestand an Stellenangeboten liegt insgesamt bei 1108.

Der Arbeitsmarkt im Neckar-Odenwald-Kreis

Im Neckar-Odenwald-Kreis liegt die Arbeitslosigkeit bei 3,8 Prozent (Vormonat 3,7 Prozent). Es waren im Dezember 2955 Menschen arbeitslos gemeldet, 113 mehr als im Vormonat. 798 Menschen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos, 674 Menschen konnten aus der Arbeitslosigkeit abgemeldet werden. Arbeitgeber haben 227 Stellenangebote gemeldet (Dezember 2011: 254). Der Bestand an Stellenangeboten liegt insgesamt bei 614.

Die Eckwerte nach Rechtskreisen

Im Agenturbezirk Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim waren im Bereich der Grundsicherung (Rechtskreis SGB II) 5462 Arbeitslose gemeldet, das sind 0,1 Prozent weniger als vor einem Jahr. Zum Vergleich: im Rechtskreis des SGB III ist die Arbeitslosigkeit binnen eines Jahres um 20,1 Prozent angestiegen. Der Anteil der SGB-II-Arbeitslosen am gesamten Bestand beträgt 51,7 Prozent (Dezember 2011: 56,2).

Beim Jobcenter im Landkreis Schwäbisch Hall waren zum Stichtag im Dezember 1873 Arbeitslose registriert (November: 1873). Die Arbeitsagentur betreute im Haller Landkreis 1568 Arbeitslose (November: 1417).

Von den 1832 Arbeitslosen im Hohenlohekreis wurden 882 vom Jobcenter Hohenlohekreis betreut (November: 866). Bei der Geschäftsstelle der Arbeitsagentur im Hohenlohekreis waren zum Stichtag im Dezember 950 Arbeitslose registriert (November: 954).

Von den 2345 Arbeitslosen im Main-Tauber-Kreis wurden 1232 vom Jobcenter Main-Tauber betreut (November: 1199). Bei den Geschäftsstellen der Arbeitsagentur im Main-Tauber-Kreis waren zum Stichtag im Dezember 1113 Arbeitslose registriert (November: 1020).

Beim Jobcenter im Neckar-Odenwald-Kreis waren zum Stichtag im Dezember 1475 Arbeitslose registriert (November: 1469). Die Geschäftsstellen der Arbeitsagentur im Neckar-Odenwald-Kreis betreuten 1480 Arbeitslose (November: 1373).

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: