Seit 40 Jahren kommunalpolitisch aktiv

500 Dieter Weis seit 40 Jahren Gemeinderat

Dieter Weis gehört bereits seit 40 Jahren dem Gemeinderat Waldbrunn an. Dafür erhielt er aus den Händen von Bürgermeister Klaus Schölch eine Ehrenurkunde des Gemeindetags. (Foto: Hofherr)

Waldbrunn. Zur guten Tradition in Waldbrunn gehört es, dass im Rahmen des Neujahrsempfangs verdiente Kommunalpolitiker für ihr Wirken geehrt werden. In diesem Jahr feiert die Gemeinde ihr 40-jähriges Bestehen, was in der Neujahrsansprache des Gemeindeoberhaupts sowie in der Ansprache von Landrat Dr. Achim Brötel zum Ausdruck kam (wir berichteten).

Das gleiche Jubiläum darf in diesem Jahr Gemeinderat Dieter Weis feiern. Seit vier Jahrzehnten gehört der dem höchsten Organ der Winterhauch-Kommune an. Dass es sich dabei nicht „um eine vergnügungssteuerpflichtige Tätigkeit“, so Bürgermeister Schölch. Vielmehr engagiere man sich in einem Spannungsfeld aus Freude und Enttäuschung, Erfolg und Misserfolg, Zustimmung und Kritik, häufig unsachliche und persönlich verletzende. Gute und schlechte Zeiten wechselten sich in einem solchen Ehrenamt ab.

Man habe aber auch die Gelegenheit einer staatsbürgerlichen Verpflichtung nachzukommen, ohne die unser Gemeinwesen nicht existieren könne. Außerdem könne man seine politische Leidenschaft ausleben und die Liebe zur Heimatgemeinde ausdrücken, stellt Schölch die Spannungsbögen dar.




In seiner 40-jährigen Gemeinderatstätigkeit habe Dieter Weis an maßgeblichen Weichenstellungen zum Wohle der Winterhauch-Gemeinde mitgewirkt. So habe der CDU-Politiker seine Sachkunde bei der Ausweisung von Wohn- und Gewerbegebieten, den Dorfmittelpunkte, der Erneuerung der Wasserversorgung, dem Bau von Abwasserbeseitigungsanlagen und des Feriendorfes sowie dem Bau und zuletzt der Modernisierung Katzenbuckel-Therme gewirkt.

Außerdem habe Dieter Weis großen Anteil an den Gemeindepartnerschaften mit Kobersdorf im Burgenland und Freyming-Merlebach in Frankreich sowie freundschaftliche Beziehungen zu  Weisbach/Thüringen und Borthen / Röhrsdorf bei Dresden. Die Investitionen die der Kommunalpolitiker mitbestimmt habe, beliefen sich auf 79 Millionen Euro, so Bürgermeister Klaus Schölch.

In den 40 Jahren habe sich Dieter Weis zwar als Mitglied der CDU politisch bekannt, aber an der Fraktionspize und im Gemeinderatsgremium immer unter Beweis gestellt, dass man sich politisch für eine Partei einbringen, in der Sache zum Wohle der Gemeinde und ihrer Einwohner aber gleichzeitig unparteiisch arbeiten kann. In vier Jahrzehnten habe sich der langjährige Kommunalpolitiker durch Bürgernähe und Sachkenntnis ausgezeichnet. Ach Wahlperioden mit dem Wählerauftrag ausgestattet zu wirken belegen diese Kompetenz, so Schölch.

Neben dem Engagement im Kommunalparlament war der Jubilar von 1989 bis 1994 als zweiter Bürgermeister-Stellvertreter und von 1985 bis heute Stellvertreter des Ortsvorstehers in Oberdielbach tätig. Auch dem Ortschaftsrat seines Heimatdorfes gehört Dieter Weis seit 1973 an. Für seinen Einsatz wurde der Kommunalpolitiker bereit mit der Silbernen Ehrennadel des Gemeindetages für 20 Jahre und in Gold für 30 Jahre ausgezeichnet. Für das 40-jährige Jubiläum erhielt Dieter Weis nun eine neuerliche Auszeichnung sowie ein Präsent.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: