Waldbrunn und DRK ehren Blutspender

Blutspender geehrt 

Unser Bild zeigt die geehrten Blutspender, die von Bürgermeister Klaus Schölch und den Vertretern des DRK Waldbrunns, Gerhard Lenz und Nathalie Preischl, eine Ehrennadel erhielten. (Foto: Hofherr)

Waldbrunn. Auch die Ehrung von Blutspender findet inzwischen im Rahmen des Waldbrunner Neujahrsempfangs in der Winterhauch-Halle statt. Damit will man dieses Stück gelebte Solidarität ins Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit bringen, um im besten Fall Nachahmer zu finden.

Täglich würden Blutkonserven benötigt, um täglich aufs Neue Unfallopfern und Schwerkranke damit zu versorgen, so Bürgermeister  Klaus Schölch. Ohne den Einsatz der Blutspender wären viele Leben nicht zu retten, weshalb man die Bereitschaft, den lebensrettenden Saft ohne Ansehen der Person abzugeben, gar nicht genug würdigen können, lobte das Gemeindeoberhaupt die vielmaligen Spender.




Auch den ehrenamtlichen Helfern des DRK Waldbrunn gebühre Dank und Anerkennung, denn ohne deren fachkundigen Einsatz wäre es nicht möglich, die jährlichen Blutspenden-Aktionen in der Winterhauch-Schule durchzuführen. Sie setzen ihre Freizeit ein, um gemeinsam mit den Blutspendern einen wichtigen Beitrag für Menschlichkeit in unserer Gesellschaft zu leisten, so Bürgermeister Klaus Schölch in einer kurzen Würdigung.

Anschließend übergab er gemeinsam mit dem Vorsitzenden des DRK Waldbrunn, Gerhard Lenz und Nathalie Preischl die entsprechenden Ehrennadeln des Blutspendendienstes.

Für zehn Blutspenden wurden Gabi Csik, Diana Knapp, Regina Menges, Rita Möder und Madlen Wirnstl geehrt. Für 25 Blutspenden bekamen Heike Müller, Heinz Schmitt, Helmut Sigmund, Thomas Vogel, Volker Wieland und Manuel Zin eine Ehrennadel. Für 50-maliges Blutspenden wurden Helmut Angstmann und Silvia Haas ausgezeichnet. Sogar 75 Blutspenden hat Heinz-Dieter Ihrig auf dem Konto. Getoppt wird diese Zahl von Horst Schäfer, der an  sage und schreibe 100 Blutspenden teilnahm und dabei knapp 50 Liter des wertvollen „Safts“ bereitstellte.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: