Polizeibericht vom 08. Januar 2013

Unter Alkoholeinfluss stehende Autofahrerin

Neckarelz. Unter Alkoholeinfluss stand eine 55-jährige Suzuki-Fahrerin, die am Montagnachmittag in der Bahnhofstraße von einer Polizeistreife kontrolliert worden ist. Wegen der auffälligen Fahrweise der Frau – sie hatte bei ihrer Fahrt in der Heidelberger Straße bereits einen Stahlpfosten beschädigt – war die Polizei von einem Zeugen verständigt worden. Die 55-Jährige musste eine Blutprobe abgeben. Ihren Führerschein gab sie freiwillig zu den Akten. Wer Zeuge der auffälligen Fahrweise der Frau geworden ist oder hierdurch gefährdet wurde wird gebeten, sich beim Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, zu melden.

Alkoholisierter Autofahrer

Obrigheim. Wegen seiner auffälligen Fahrweise ist am Sonntag kurz vor 18.00 Uhr ein 57-jähriger Mercedes-Fahrer in der Hauptstraße von einer Polizeistreife angehalten und kontrolliert worden. Wie sich bei einem Atemalkoholtest herausstellte, hatte sich der Mann mit 2,3 Promille hinter das Lenkrad gesetzt, so dass er eine Blutprobe abgeben musste. Seinen Führerschein gab er freiwillig zu den Akten. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige.




In Kurve überholt und andere Verkehrsteilnehmer gefährdet

Königheim/Weikerstetten. Andere Verkehrsteilnehmer hat ein 48-jähriger Fahrer eines Lkw mit Anhänger auf der B 27 zwischen Weikerstetten und Königheim bei einem riskanten Überholmanöver am Montag um 10.30 Uhr gefährdet. Im Bereich einer langgezogenen Kurve vor Weikerstetten überholte der Brummi-Fahrer einen Lkw mit Anhänger. Um einen Zusammenstoß zu verhindern musste ein entgegenkommender Fahrer eines silberfarbenen Kombi stark abbremsen und in den Grünstreifen ausweichen. Die Fahrer des silberfarbenen Kombi und des überholten Lkw werden gebeten, sich beim Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, zu melden.  

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: