JU mit Schwung ins neue Jahr

Logojunok  2

Junge Union feiert Jahresabschluss mit 100 Freunden und Gästen 

Stolz zeigte sich der Kreisvorsitzende der Jungen Union Neckar-Odenwald, Mark Fraschka, angesichts des gewaltigen Zuspruchs zur Jahresabschlussfeier. „So eine Resonanz, das macht uns so schnell keiner nach! Und mit diesem Elan greifen wir auch nächstes Jahr bei den Bundestagswahlen wieder an“, so Fraschka in seinen Begrüßungsworten.

Polizeireform, Vereinsregisterzentralisierung, Aus von Notariatsstellen und nicht zuletzt die schon in den Schubladen liegende Justiz- und Landkreisreform, bei all diesen bitteren Pillen, die dem ländlichen Raum durch die Grün-Rote Landesregierung verabreicht würden, sei es eigentlich nur logische Folge, dass die JU immer größeren Zuspruch finde. „Wer meint, dass es nicht okay ist, was die Landesregierung gerade mit unserer Region macht, der sollte auch im nächsten Jahr mal bei der JU reinschauen“, so Fraschka weiter.




Erfreut zeigte sich der Kreisvorsitzende auch über die große Anzahl an anwesenden Ehrengästen, so unter anderem Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion im Landtag, Peter Hauk MdL, Landrat Dr. Achim Brötel, CDU-Kreisvorsitzender Ehrenfried Scheuermann und CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzender Karl Heinz Neser. „Die Landesregierung bleibt alle wichtigen Antworten auf die Fragen unserer Zeit schuldig und nur das Schuldenmachen wird befördert“, betonte Hauk. Er ging in seinem Grußwort ebenso auf die anstehenden Bundestagswahlen ein, bei der man mit Alois Gerig hervorragend aufgestellt sei. Landrat Brötel stellte den anhaltenden „Ausverkauf des Ländlichen Raums“ in den Mittelpunkt seines Beitrags. Scheuermann lobte die gute Zusammenarbeit mit der Jungen Union, während Neser die JU darauf hinwies, dass neben mehreren Bürgermeisterwahlen 2013 auch 2014 Kommunalwahljahr sei. „Wir brauchen junge Kandidaten, sie sind doch das Salz in der Suppe der Kommunalpolitik! Jeder einzelne sollte sich überlegen, ob nicht eine Kandidatur für ihn in Frage komme.“

Im Anschluss an die Grußworte erfreuten sich die rund 100 Gäste nicht nur am guten Essen und der ansprechend gestalteten Lokalität, sondern auch an Musik und vielen Gesprächen. Abschließend möchte die Junge Union Neckar-Odenwald all ihren Mitgliedern, Freunden und Mitbürgern ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2013 wünschen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: