Gut besetztes Dreikönigsschießen in Binau

DRK siegt vor der SPD Binau

500 Dreikoenigsschiessen Binau 2013 005

Hart umkämpft waren auch beim diesjährigen Binauer Dreikönigsschießen die Wanderpokal für die Vereine und Einzelschützen und die Schützenvorstandschaft um Karl Eiermann zeigte sich mit Resonanz bei den örtlichen Vereinen sehr zufrieden. Das Foto zeigt die besten Teams und Einzelschützen und die Organisatoren vom Schützenverein Binau um OSM Karl Eiermann. (Foto: rt)

Binau. (rt) Sehr zufrieden mit der Teilnahme beim diesjährigen Dreikönigsschießen für die Binauer Vereine zeigten sich Oberschützenmeister Karl Eiermann und Wolfgang Stock vom Schützenverein Binau. Alle Binauer Vereine hatten sich mit Team oder mit mehreren Mannschaften beteiligt. Zur Siegerehrung konnte OSM Karl Eiermann den stellvertretenden Bürgermeister Gerd Teßmer, den Feuerwehrkommandanten Thomas Arnold und den 1. Vorsitzenden vom FC Binau Wolfram Hipke willkommen heißen. Eiermann dankte den örtlichen Vereinen für die sehr gute Beteiligung am diesjährigen Dreikönigsschießen, das mit 39 teilnehmenden Teams nur knapp hinter dem Vorjahr lag. Ein weiterer Dank des OSM ging an das Organisations- und Auswertungsteam mit Schriftführerin Elke Müller, Wolfgang Stock, Helmut Hartmann, Manfred Stock, Wolfgang Ziegler und Lothar Pohl. Erfreulich sei auch, so Karl Eiermann, die zunehmende Zahl von weiblichen und gemischten Mannschaften.




Auch in diesem Jahr ging es getrennt nach Damen- und Herrenwettkampf sowohl um den Wanderpokal für die besten Einzelschützen wie auch um die Wanderpokal für die Vereine. Außerdem wurde zugunsten der Jugendarbeit noch ein Sonderpokal ausgeschossen.  Hierbei schafften mit Simone Patzak; Judith Fischl und Tanja Grimm drei Frauen alle teilnehmenden Männer auf die Plätze ab 4 zu verweisen. Die alljährlich gesondert ausgeschossene Ehrenscheibe des Schützenvereins Binau holte sich bei den Damen Ilona Ludwig vor Elke Müller und Judith Fischl. Bei den Herren ging die Ehrenscheibe an Nino Marx vor Thomas Arnold und Daniel Stock. In der Einzelwertung Frauen ging der Wanderpokal in diesem Jahr mit 84 Ringen an Ilona Ludwig vor Andrea Streib (84 Ringe), Bianca Frauenschuh (81 Ringe), Rosi Winkler (80 Ringe) und Judith Fischl (78 Ringe), Den Wanderpokal der Männer holte sich mit 97 Ringen der Vorsitzende des FC Binau Wolfram Hipke. Ihm folgten Stefan Landgraf (92 Ringe), Christos Panagiotidis (89 Ringe), Daniel Stock und Christoph Keller (je 85 Ringe).

In der Mannschaftswertung der Damen hatten in diesem Jahr das Frauenteam mit Judith Fischl, Simone Patzak und Elke Müller knapp die Nase vorn,; Platz 2 belegten die SPD-Frauen Elke Blesch, Elke Müller und Bianca Frauenschuh vor den Tischtennis-Damen. Den Wanderpokal für die Binauer Vereine holten sich die Schützen vom DRK Binau mit Peter Keller, Christoph Keller und Andrea Streib vor der Mannschaft der SPD Binau mit den Schützen Gerd Teßmer, Joachim Schnörr und Daniela Schnörr. Platz 3 ging an den FC Binau vor der zweiten Mannschaft der SPD und den Alten Herren des FC Binau.

Mit der Feststellung, dass das diesjährige Dreikönigsschießen des Schützenvereins Binau weiterhin zu den Höhepunkten des Binauer Vereinsleben zählt, ging man zum geselligen Teil über.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: