30 Unfälle im Main-Tauber-Kreis

Main-Tauber-Kreis. Zu etwa 30 Unfällen wurde die Polizei am Mittwochvormittag und in den frühen Nachmittagsstunden im gesamten Main-Tauber-Kreis gerufen. Glücklicherweise blieb es bis auf drei Unfälle bei den Karambolagen bei Blechschäden.

In Bestenheid erlitt ein Autofahrer leichte Verletzungen bei einer Vorfahrtsverletzung.

Zwischen Tauberbischofsheim und Impfingen prallte ein Transporter gegen die Böschung und kippte um. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Zwischen Werbach und Böttigheim rutschte ein Autofahrer auf die Gegenfahrbahn. Beim dem Frontalzusammenstoß wurde ebenfalls eine Person leicht verletzt.

Auch auf der BAB A 81 war die Fahrbahn schneebedeckt und es kam zu mehreren Unfällen mit Sachschaden. Am Nachmittag war in der Hochtalstraße in Gerlachsheim sogar ein Polizeifahrzeug in einem Unfall involviert. Ein Pkw rutschte in den Streifenwagen.

An den Steigungsstrecken, beispielsweise am Drillberg in Bad Mergentheim, kam der Verkehr aufgrund quer stehender Fahrzeuge zeitweise zum Erliegen. Im Bereich Wertheim wurde der öffentliche Linienverkehr eingeschränkt. Die Räum- und Streudienste sind seit den Morgenstunden pausenlos im Einsatz.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: