Polizeibericht vom 20. Januar 2013

(Symbolbild)

Polizei sucht Unfallzeugen

Osterburken. Am Freitagnachmittag biegt ein 47-jähriger BMW-Fahrer an der Einmündung B 292 / L 1095 vom Autobahnzubringer kommend nach links auf die B 292 in Fahrtrichtung Adelsheim ein. Dort kollidiert er mit einem aus dieser Richtung kommenden VW Bora, der geradeaus nach Osterburken weiterfahren wollte. Bei der Unfallaufnahme gibt der 47-Jährige an, er sei abgebogen, da der Bora-Fahrer nach rechts geblinkt habe. Ebendieser widerspricht dieser Darstellung. Die Polizei in Buchen sucht daher Zeugen des Unfalls und bittet um Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer: 06281/904-0.

Gefährlicher Überholvorgang

Neckarzimmern. Am Samstagmittag wurde gegen 12:50 Uhr ein auf der B 27 von Gundelsheim-Böttingen in Richtung Neckarzimmern fahrender VW-Polo von einem Skoda mit roten Überführungskennzeichen überholt.  Ein entgegen kommender blauer VW-Golf musste deswegen abbremsen und ausweichen.  Der Fahrer des Golf wird als Zeuge gesucht und gebeten, sich unter Tel. Nr. 06261 8090 bei der Polizei Mosbach zu melden.

Trunkenheitsfahrt

Mosbach. In der Nacht zum Samstag wurde gegen 02:30 Uhr eine PKW-Fahrerin auf der Alten Neckarelzer Straße kontrolliert. Da der Alkomattest bei ihr einen Wert von über 1,0 Promille anzeigte, wurde eine Blutentnahme veranlasst. 




Situation falsch eingeschätzt

Krautheim.  Am Sonntagmorgen um 01.30 Uhr fuhr die Lenkerin eines Skoda von Ortsmitte Krautheim in Richtung Gommersdorf. Eine vorausfahrende Mercedesfahrerin blinkte rechts um in eine schmale Hofeinfahrt einzubiegen. Hierzu musste die 57-Jährige etwas nach links ausholen. Die hinterherfahrende 18-Jährige schätzte die Situation falsch ein und fuhr dem Mercedes von hinten in die rechte Fahrzeugseite. Es entstand ein Gesamtschaden von 2.000 Euro.   

Tankbetrüger festgenommen

A 81. Am Samstag um 11.50 Uhr betankte ein zunächst unbekannter Autofahrer an der Tank- und Rastanlage Ob der Tauber West auf der Autobahn A 81, Gemarkung Grünsfeld, seinen schwarzen VW Touran mit 45 Liter Dieselkraftstoff im Wert von 67 Euro und flüchtete anschließend in Richtung Würzburg. Durch eine sofort eingeleitete Fahndung konnte der 35-jährige Lenker von der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg auf der A 3 gestoppt werden. Bei seiner Kontrolle stellte sich heraus, dass das Fahrzeug ohne Versicherungsschutz war, der polizeibekannte Mann den Pkw unbefugt in Gebrauch hatte und zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: