200 Gäste beim Flutlichtrodeln in Strümpfelbrunn

468 FFW Flutlichtrodeln Piste

Mit Flutlichtmasten hatten die Feuerwehrkameraden den Rodelhang am Gehberg ausgeleuchtet. (Foto: privat)

Strümpfelbrunn. Rechtzeitig, nämlich kurz bevor Regen und Tauwetter dem Winter ein weiteres Mal den Garaus machten, hatte die Freiwillige Feuerwehr Strümpfelbrunn zum Flutlichtrodeln geladen. Mit dem Einbruch der Dunkelheit begann das Spektakel auf dem Gehberg. 200 rodelbegeisterte Menschen kamen zusammen, um mit ihrem Schlitten den Berg zu erklimmen und dann wieder hinunter zu rutschen.




Die Feuerwehrkameraden hatten tagsüber eine Schneebar errichtet und die Flutlichtmasten positioniert. Mit insgesamt sechs Flutlichtern wurde die Piste so gut ausgeleuchtet, dass unfallfreies Rodeln möglich war. An der Schneebar versammelte man sich zwischendurch, um bei wärmenden Getränken und Speisen neue Kräfte zu sammeln, bevor es wieder auf dem Schlitten in die Tiefe ging.

Die Verantwortlichen der FFW Strümpfelbrunn waren von der Resonanz überwältigt, kam doch dadurch auch eine hohe Wertschätzung für die Arbeit der Floriansjünger zum Ausdruck. Man war sich daher auch schnell einig, dass mein eine solche Veranstaltung unbedingt wiederholen will. Daher sollten nun alle die Daumen drücken, denn noch ist der Winter nicht vorbei.

Infos im Internet:

www.feuerwehr-struempfelbrunn.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: