AC Odenwaldring bestätigt Vorstand

 500 ACO0125 002

Unser Bild zeigt von links: Christoph Genieser, Chris Angstmann, Ralf Kroll, Sabine Moldaschl, Achim Falkenstein und Gerhard Moldaschl. (Foto: Liane Merkle)

Neckar-Odenwald-Kreis. (lm) Auf ein reges Vereinsjahr kann der AC Odenwaldring Buchen e.V. im ADAC zurückblicken, was im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Gasthaus St. Benedikt in der Seckacher Klinge deutlich wurde.

Vorsitzender Christoph Genieser (Adelsheim) begrüßte hierzu neben den Mitgliedern und der Vorstandschaft auch Syndikus Rainer Müller und dankte allen, die sich im Berichtszeitraum für die Belange des Vereins und die Interessen des Automobilsports eingesetzt hatten. Über die vereinstechnischen und sportlichen Veranstaltungen berichtete anschließend Geschäftsführer Ralf Kroll (Mudau) der eingangs betonte, dass der Verein bei Verbandsveranstaltungen des ADAC Nordbaden präsent war, wie beispielsweise bei der Sportlerehrung in Studensee-Blankenloch, bei der Klausurtagung in Karlsruhe, bei der Mitgliederversammlung in Karlsruhe und beim Fliederball in Schwetzingen.

Weiter resümierte er den Indoor Kartlauf in Bad Mergentheim, den Eigenen Fahrrad- und Motorradausflug, die Teilnahme am Slalom in Kronau, den Outdoor Kartlauf für Vereinsmitglieder und natürlich das Sommerfest im Juli. Mit 28 Personen wurde das Fahrradturnier im Sommerferienprogramm von Ravenstein nach Merchingen durchgeführt, im September das Bergrennen in Eichenbühl besucht, eine Oldtimerausfahrt organisiert und wieder ein Pannenkurs in Theorie und Praxis mit 15 Personen veranstaltet. Als weitere Veranstaltungen nannte Kroll den ADAC SX-Cup Motocross in der Stuttgarter Schleyer Halle, den Herbstball in Mannheim und die gelungene Jahresabschlussfeier im Dezember.




Am Ende der Slalom-Saison wurde die 2. Clubsport-Meisterschaft des ADAC Nordbaden beim MSC Eberbach durchgeführt, wo man mit Marvin Falkenstein auf Kart, Chris Angstmann auf Opel Corsa C und Sabine Moldaschl auf Opel Corsa D einen hervorragenden 2. Podestplatz erringen konnte. Als schneller Mann, so im Bericht von Sportleiter und Kartwart Gerhard Moldaschl (Buchen), präsentierte sich Chris Angstmann auf seinem Kadett C im Slalom Sport, wo er zahlreiche erste und 2. Plätze einfahren konnte.

Am Ende der Saison wurde er Nordbadischer DMSB Slalommeister in der Juniorenwertung und wurde vom ADAC mit dem Sportabzeichen in Gold ausgezeichnet. Als schnellste Dame aus dem Odenwald in der Slalomszene ist Sabine Moldaschl bekannt, die neben etlichen Gesamtsiegen und 1. Plätzen auch Nordbadische Clubsport Meisterin unter 81 Bewerbern wurde. In der spektakulärsten Klasse im Automobilslalom konnte sich Kim Angstmann mit ihren 180 PS in den Top Ten behaupten und zahlreiche Podestplätze erkämpfte sich auch Ralf Kroll selbst, der bei Bergrennen in Luxemburg, Schweiz und in Deutschland erfolgreich war.

Gute Ergebnisse vermeldete auch Marvin Falkenstein, der im Kart-GTC-Cup bei Langstreckenrennen unterwegs war. Über eine zufriedenstellende Finanzlage des Vereins berichtete anschließend Schatzmeisterin Renate Ihrig (Hainstadt), der die Kassenprüfer Rainer Müller und Frau Moldaschl (Buchen) eine nicht zu beanstandende Finanzverwaltung bescheinigten. Als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit erteilten die Mitglieder der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung.

Die anschließenden turnusgemäßen Neuwahlen unter der Leitung von Rainer Müller brachten folgendes einstimmiges Ergebnis: 1. Vorsitzender und 2. Sportleiter Christoph Genieser, Geschäftsführer und Verkehrsleiter Ralf Kroll, 1. Sportleiter und Kartwart Gerhard Moldaschl, EDV-Administrator und Pressereferentin Sabine Moldaschl, Beisitzer Achim Falkenstein, Kassenprüfer Rainer Müller und Kim Angstmann. Als Delegierter für die Hauptversammlung in Karlsruhe wurde Christoph Genieser nominiert.

Für ihr Engagement im Slalomsport, Bergrennen und im Kartsport sowie ihre sportlichen Leistungen über Jahre hinweg wurden Sabine Moldaschl, Kim Angstmann, Chris Angstmann, Achim Falkenstein und Ralf Kroll mit Ehrenurkunden und großen Pokalen durch den Vorsitzenden und den Sportleiter ausgezeichnet.

Abschließend der Jahreshauptversammlung nannte Christoph Genieser als wichtige anstehende Termine des Vereins den Indoor Kartlauf in Bad Mergentheim am 21. April, den Fahrrad/Motorradausflug am 12. Mai, den Kartlauf am 7. Juli,, das Sommerfest am 20. Juli, das Fahrradturnier in Merchingen am 30. August, den Pannenkurs im September, das Fahrsicherheitstraining im Oktober und die Jahresabschlussfeier mit Sportlerehrung am 7. Dezember.

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: