Polizeibericht Main-Tauber vom 31. Januar 2013

Fahrt endete im Straßengraben

Schweigern. Im Straßengraben endete die Fahrt eines 74-jährigen Mannes am Mittwoch, kurz nach 17 Uhr. Er fuhr mit seinem Skoda Oktavia auf der Landesstraße 2248 von Schweigern in Richtung Bad Mergentheim. Offenbar war er zu schnell unterwegs und geriet in einer Rechtskurve auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern. Anschließend rutschte der Wagen nach links in den Straßengraben und beschädigte dabei eine Kurvenleittafel.

Vandalen unterwegs
Sachsenflur. Vermutlich in der Nacht von Sonntag auf Montag trieben Unbekannte in der Sachsenstraße in Sachsenflur ihr Unwesen. Sie stiegen auf ein Vordach und rissen vom Balkon die Halterungen für die Blumenkästen herunter. Dem Eigentümer entstand ein Schaden von rund 200 Euro.

Vermeintlicher Professor auf Diebestour
Bad Mergentheim. Ein vermeintlicher Professor verschaffte sich unter einem Vorwand am Montag, gegen 9.30 Uhr Zugang zur Grundschule des St. Bernhard in der Marienstraße in Bad Mergentheim. Aus einem leeren Klassenzimmer entwendete er einen Geldbeutel. Auf Frage einer Mitarbeiterin, was er denn wolle, gab er sich als Professor aus und antwortete mit einer fadenscheinigen Ausrede. Der Unbekannte soll etwa 180 cm groß und ca. 40 bis 45 Jahre alt sein. Er war kräftig, hatte kurze graue Haare und sprach akzentfreies Deutsch. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter Telefon 07931/5499-0 entgegen.




Beim Klauen erwischt
Wertheim. Günstig an Drogerieartikel wollte eine 49-Jährige am Mittwochnachmittag kommen. Sie bediente sich kurzerhand in den Regalen des Müller-Marktes in Wertheim und ließ sie vermeintlich unbemerkt drei Eau de Toilette, eine Haarbürste und eine Packung Haarspangen in ihrer Handtasche verschwinden. Mit der Warensicherungsanlage, die beim  Verlassen des Geschäftes anschlug, hatte sie offenbar nicht gerechnet. Vom Personal wurde sie daraufhin angehalten und ins Büro „gebeten“. Jetzt bekommt sie eine Anzeige.

Wildunfall – 3000 Euro Schaden
Wertheim. Eine unschöne Begegnung hatte ein Autofahrer am Mittwochnachmittag auf der Landesstraße 2310 in Wertheim. Er war in Richtung Eichel unterwegs, als ein Wildschwein gegen sein Fahrzeug lief und dies erheblich beschädigte. Das Schwein wurde offenbar verletzt, verschwand jedoch im angrenzenden Gelände. Am Audi entstanden Blessuren in Höhe von gut 3000 Euro. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: