VHS Limbach präsentiert Torsten Sträter

Kurzfristig auf Herbst verschoben – Neuer Termin voraussichtlich der 10. November – Karten bleiben gültig

„Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben“

Thorsten straeter

(Foto: privat)

Limbach. (bd) Dortmund, was denkt man da? Fußball – , Bier – , aber Kabarett? „Noch nicht, aber bald!“ sagen die Verantwortlichen der Limbacher vhs-Außenstelle und treten zur Semestereröffnung den Beweis an: Torsten Sträter. Er ist Ruhrgebietspoet, Poetry-Slamer und der wohl vielversprechendste 46-jährige Kabarett-Newcomer. Sein Programm-Leitsatz lautet „Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben“. Da bringt endlich mal einer Innovation in die Kabarett- und Comedyszene, eigenständig und unverwechselbar. Als Wortakrobat hat er jahrelang reihenweise Preise beim Poetry-Slam abgeräumt, nun will er das Kabarett-Publikum überzeugen.


 


Im vergangenen Herbst hat ihn die qualitätsbewusste Agentur Susanne Buhr verpflichtet, die Kabarett-Größen wie Rolf Miller, Josef Hader und Hennes Bender vertritt. Und ihn aus alter Verbundenheit der Limbacher Volkshochschule angeboten. „Zu Sonderkonditionen, sonst könnten wir das nicht machen, bei der momentanen Spaßkünstler-Inflation sind die Risiken einfach groß“ sagt Außenstellenleiter Klaus Brauch-Dylla. Sträter‘s Tourplan im Februar und März liest sich entsprechend exotisch: Berlin, Freiburg, Hamburg, Köln(TV Total), Aschaffenburg, München, Limbach, Berlin(ARD-Satiregipfel), Oberhausen, Bremen, Mainz.

Gerade hat Sträter das Passauer „Scharfrichter-Beil“ 2012, den wohl renommiertesten Kabarett-Nachwuchspreis gewonnen. Der Westfale überzeugte nicht nur die Jury mit seiner Mischung aus Standup-Comedy und vorgelesenen skurrilen Geschichten – „Ein glänzender Erzähler improvisiert Ruhrpott-Vita aus der Hüfte mit wunderbaren Parabeln!“ – er gewann auch den Publikumspreis. Ein Jugendlicher Besucher fasste seine Bühnenpräsenz zusammen: „Wenn Sträter ‚Robbie, Tobbie und das Fliwatütt‘ vorliest, klingt das wie ein Rammstein-Album.“ Am Samstag, 02.03.2013 um 20:15 Uhr in der Sporthalle Limbach live zu erleben, Dank Unterstützung der Gemeinde und der Volksbank Limbach, die auch den Vorverkauf durchführt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: