Polizeibericht Neckar-Odenwald vom 06.02.13

Auf die Gegenfahrbahn geraten

Neckarburken. Auf die Gegenfahrbahn geriet eine Pkw-Fahrerin am Dienstagmittag bei der Fahrt auf der B 27 von Mosbach in Richtung Neckarburken. Dort stieß sie mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen, das durch den Aufprall von der Fahrbahn abgewiesen wurde und in einer Hecke zum Stehen kam. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 6200 Euro.

Vorfahrt nicht beachtet

Neckarelz. Nichtbeachten der Vorfahrt war die Ursache für einen Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag an der Einmündung Keltenweg/ Römerhofstraße. Ein Pkw-Fahrer bog mit seinem Wagen vom Keltenweg nach links in die Römerhofstraße ab und übersah dabei einen in Richtung Heilbronner Straße fahrenden Pkw. Beim Zusammenstoß entstand Sachschaden, der von der Polizei auf 5000 Euro geschätzt wird.

Kfz-Kennzeichen gestohlen

Mosbach. Beide Kennzeichen schraubten unbekannte Täter in der Zeit vom 01.02., gegen 19.00 Uhr bis 05.02., gegen 18.50 Uhr an einem in der Renzstraße geparkten Renault Clio ab und entwendeten diese. Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, sollen sich mit dem Polizeirevier Mosbach, Tel. 06261/8090, in Verbindung setzen.




Parkenden Pkw beschädigt

Mosbach. Einen geparkten Audi A 4 streifte ein unbekannter Fahrzeugführer am Dienstag, zwischen 13.00 und 17.00 Uhr auf dem Parkplatz des Krankenhauses. Anschließend entfernte sich der unbekannte Fahrzeugführer von der Unfallstelle ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. Zeugen, die sachdienliche Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Mosbach, Tel. 06261/8090, in Verbindung zu setzen.

Von der Fahrbahn abgekommen

Langenelz. Zur Beobachtung musste ein Pkw-Fahrer nach einem Verkehrsunfall auf der L 615 zwischen Laudenberg und Langenelz am Dienstagmittag im Krankenhaus in Buchen aufgenommen werden. Der Pkw-Fahrer kam mit seinem Fahrzeug bei der Fahrt in Richtung Langenelz auf der schneeglatten Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab, wo er in einen Graben fuhr und gegen eine Böschung prallte.

Vorfahrtsverletzung

Götzingen. Sachschaden von 37000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstag, gegen 15.10 Uhr an der Einmündung Schlierstadter Weg/ Thingstraße. Ein Pkw-Fahrer bog mit seinem Fahrzeug vom Schlierstadter Weg nach links in die Thingstraße ab und übersah dabei eine aus Richtung Eberstadt kommende Porsche-Fahrerin. Diese wurde durch den Zusammenstoß mit ihrem Fahrzeug nach links abgewiesen und stieß dort mit einem aus Richtung Ortsmitte kommenden VW-Golf zusammen. Durch den Aufprall wurde der Golf zurückgeschoben und stieß gegen einen rechtzeitig zum Halten gekommenen nachfolgenden Kombi. Die Thingstraße musste während der Unfallaufnahme für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Es erfolgte eine örtliche Umleitung.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: