DSDDQ – Närrische Weiber beim SV Dielbach

468Festkomitee

Der Sechserrat des SV Dielbach. (Foto: privat)

Oberdielbach. (ku) DSDDQ – Dielbach sucht die Disco Queen“ lautete in diesem Jahr das Motto der bereits 16. Dielbacher Frauenfastnacht.

Das Disco-Komitee mit DJ Claudia Helm sowie den Dancing Girls Julia Benig, Kathrin Heinrich, Anette Lenz, Marion Schulz und Katja Uhrig hatten den Saal des Sportheimes zur Disco umgestaltet. Die Türen der Disco wurden frühzeitig geöffnet, sodass die Party pünktlich um 20.11 Uhr beginnen konnte. Das Komitee durfte trotz der widrigen Wetterverhältnisse wieder zahlreiche Disco-Närrinnen aus Nah und Fern begrüßen. Wie in den Jahren zuvor konnte dank reger Teilnahme wieder ein buntes Programm zusammengestellt werden.

Den Auftakt machte mit Inge Back eine erfahrene in der Bütt mit ihrem Bericht aus dem Alltag. Anschließend nahm eine Reisegruppe mit Angela Backfisch, Christa Uhrig, Erika Döring, Gisela Karg, Sonja Heisner, Sonja Tischler, Ursula Back die Gäste mit auf einen Ausflug mit nach Berlin. Wieder zurückgekehrt versüßte Renate Lehr als Staumelder Klausi die Wartezeit. Auch in Italien ist die Frauenfastnacht bekannt, weshalb sich mit Claudia Helm, Kathrin und Daniel Heinrich hoher Besuch aus Rom angekündigt hatte. Schlag auf Schlag ging es weiter mit den Eckemern Tanja Johe, Sonja Heisner, Lena Backfisch, Heidi Beutel, Waltrud Schnörr, Angela Backfisch und Kathrin Heinrich, die als Schlümpfe vom Eck kamen.




Gekonnt erzählte Ruth Walter wo der Kasper wohnt ehe Uwe Fellhauer als Müllmann von seinem Arbeitsalltag berichtete. Zum ersten Mal in diesem Jahr dabei war die Gruppe Body-Fit mit Birgit Ziegler, Marion Huß, Brigitte Schulz, Irmgard Kessler, Silke Knauber mit ihrem Stepper Tanz „On the floor“. Den nächsten Punkt setzten The Black Ladies Edeltraut Benig, Andrea Grad, Annette Schäfer, Ursel Schuster, Christa Uhrig, die ihr Leid klagten. Nachdem das Komitee einen Medley Tanz vorgeführt hatte, zerbrachen sich ein Bauer Birgit Schäfer und seine Tochter Jutta Haas den Kopf über einem Kreuzworträtsel. Bühne frei hieß es nun für den närrischen Bürgermeisterkandidaten Werner Morr, der um Stimmen warb. Im Anschluss daran erzählte uns Hilde Pfister wie sie „Mimm Navi den Weg zu IKEA“ fand. Noch war das Programm nicht zu Ende. Es wartete Markus Haas, der das Leben aus Sicht eines Singles schilderte ehe die Teenies der 70-er mit einem Medley das Programm abrundeten.

Gemäß dem Motto des Abends „DSDDQ – Dielbach sucht die Disco Queen“ wurde Conny Stögbauer zur Disco Queen gekürt. Den letzten Auftritt des Abends hatte schließlich Hermann Döring, bevor die die Party mit Musik der Odenwälder Jungs ausklang.

Ein Dank galt auch in diesem Jahr allen Helfern, die während des ganzen Abends fleißig waren und wieder bestens für das leibliche Wohl sorgten. Auch allen anderen Helfern, die beim Auf- und Abbau tatkräftig zur Hand gingen dankten das Organisation-Komitee.

Discoqueen Saal

Närrische Weiber aus Nah und Fern feierten in Dielbach den Schmutzigen Donnerstag. (Foto: privat)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: