Polizeibericht Main-Tauber vom 10.02.13

(Symbolbild)

Wildunfälle

Main-Tauber-Kreis. Im Zuständigkeitsbereich der Polizeireviere Tauberbischofsheim und Bad Mergentheim ereigneten sich am Wochenende zwei Wildunfälle mit einem Wildschwein und einem Fuchs. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

Leitpfosten beschädigt

Eubigheim. In einer langgezogenen Rechtskurve der K 2835 zwischen Buch und Eubigheim kam am Donnerstag um 7.45 Uhr ein 31 Jahre alter Honda-Lenker nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Leitpfosten sowie ein Stationierungszeichen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1200 Euro.

Straßenlaterne beschossen

Königheim. Im Laufe der vergangenen zwei Wochen schoss ein Unbekannter mit einem Diabolo Projektil mehrfach gegen das Plastikgehäuse einer Straßenlaterne, die im Breitenflur vor der Einfahrt zum Netto-Einkaufsmarkt aufgestellt ist. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Es handelt sich bereits um das sechste Plastikgehäuse innerhalb der Gemeinde Königheim, das durch Einschüsse eines Diabolo Projektils beschädigt wurde.  Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Tel.: 09341/81-0 entgegen

Kreise gezogen

Schönfeld. Auf dem Sportplatz in der Dorfstraße drehte ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Nacht zum Donnerstag mehrere Kreise, wodurch es auf dem feuchten Untergrund zu starken Eindruckspuren auf dem Rasen kam. Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Tel.: 09341/81-0 entgegen

Aufgefahren

Tauberbischofsheim. An der Einmündung der Würzburger Straße in die Mergentheimer Straße musste am Freitag um 12.40 Uhr ein 52 Jahre alter Mercedes-Fahrer verkehrsbedingt anhalten. Dies erkannte ein nachfolgender Lkw-Lenker zu spät und fuhr auf den Mercedes auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro, verletzt wurde niemand. 

Unfallflucht

Impfingen. Ein unbekannter Fahrzeuglenker befuhr in der Nacht zum Freitag die Leintalstraße in Richtung Ortsmitte. Vermutlich kam er auf der winterglatten Fahrbahn der Gefällstrecke ins Rutschen und prallte gegen einen ordnungsgemäß abgestellten blauen 3er BMW. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher anschließend von der Unfallstelle. Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Tel.: 09341/81-0 entgegen

Auffahrunfall

Gerlachsheim. Am Donnerstag gegen 16 Uhr erkannte eine 19-jährige VW Golf-Lenkerin auf der B 290 bei Gerlachsheim zu spät, dass der Verkehr stockte, bremste ihren Pkw ab und rutschte gegen einen Ford, der von einem 55-jährigen Mann gelenkt wurde. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford anschließend noch auf einen vorausfahrenden BMW geschoben. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 6000 Euro, die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.  


Flirten, Chatten & Freunde treffen

Glatteisunfall

Paimar. Ein Jagdpächter hatte seinen Wagen am Freitag gegen 21.35 Uhr auf der K 2811 zwischen Paimar und der Ilmspaner Kreuzung mit eingeschalteter Warnblinkanlage am Fahrbahnrand der schneebedeckten Straße abgestellt, um einen überfahrenen Fuchs zu beseitigen. Bei ihm hielt ein Räum- und Streufahrzeug an. Ein nachfolgender 25-jähriger VW Golf-Lenker stieß aus Unachtsamkeit und wegen eines Fahrfehlers auf der eisglatten Fahrbahn gegen den Suzuki des Jagdpächters, wurde durch den Aufprall von diesem abgewiesen und rutschte gegen den Schneepflug des Streufahrzeuges. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 5500 Euro, verletzt wurde niemand.

Ins Schleudern geraten

Zimmern. Wegen eines Fahrfehlers kam am Freitag um 20.10 Uhr auf der L 511 zwischen Grünsfeld und Zimmern eine 26-Jährige mit ihrem Mitsubishi Carisma auf der eisglatten Fahrbahn ins Schleudern, prallte gegen die Leitplanken und kam anschließend auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 2500 Euro, die Unfallverursacherin blieb unverletzt.

Lampe demoliert

Bad Mergentheim. Ein Unbekannter trat in der ersten Februarwoche in der Seegartenstraße gegen die Wegbeleuchtung bei der Berufsschule und verursachte einen Schaden in Höhe von etwa 200 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter Tel.: 07931/5499-0 entgegen.

Skoda Fabia gerammt

Bad Mergentheim. Vermutlich beim Rangieren im Parkhaus in der Zaisenmühlstraße rammte ein unbekannter Fahrzeuglenker am Dienstag zwischen 7.15 und 18.15 Uhr einen ordnungsgemäß abgestellten schwarzen Skoda Fabia an der Fahrerseite und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 400 Euro zu kümmern. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter Tel.: 07931/5499-0 entgegen.

Roten Audi beschädigt

Niederstetten. Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte in der Nacht zum Freitag einen im Schlehenweg ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellten roten Audi A6 an der gesamten linken Fahrzeugseite und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 1800 Euro zu kümmern. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter Tel.: 07931/5499-0 entgegen.

Gegen Laterne geprallt

Bad Mergentheim. Beim rückwärts Ausparken vor einer Gaststätte in der Wolfgangstraße blieb eine 19-jährige BMW-Fahrerin am Freitag gegen 22 Uhr zunächst an einer Straßenlaterne hängen, schlug vor Schreck das Lenkrad falsch ein und schrammte schließlich mit der gesamten Seite ihres Wagens an der Laterne entlang. Am BMW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2500 Euro.

Randalierer festgenommen

Bad Mergentheim. Zwischen zwei Männern kam es am Samstagmorgen gegen 3 Uhr in einer Wohnung in der Herrenwiesenstraße zu Streitigkeiten, während derer ein 35-Jähriger seinen Kontrahenten massiv bedrohte. Der stark alkoholisierte und aggressive Mann wurde unter Zuhilfenahme des Diensthundes Yvi in Gewahrsam genommen und bis zu seiner Ausnüchterung in der Arrestzelle des Polizeireviers Bad Mergentheim untergebracht. Während seines dortigen Aufenthalts beleidigte er die anwesenden Beamten aufs Übelste, was gravierende Folgen nach sich ziehen wird.

Seat Leon beschädigt und geflüchtet

Igersheim. Auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes Kaufland in der Hermann-von-Mittnacht-Straße beschädigte eine zunächst unbekannte Audi-Lenkerin einen ordnungsgemäß abgestellten Seat Leon und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 300 Euro zu kümmern. Dank einer aufmerksamen Zeugin konnte die 57-jährige Unfallverursacherin ermittelt werden.




Fußgängerin angefahren

Bad Mergentheim. Beim rückwärts Ausparken auf dem Gelände des Einkaufmarktes Lidl in der Igersheimer Straße übersah ein zunächst unbekannter Autofahrer am Samstag gegen 16.20 Uhr eine 29-jährige Fußgängerin samt Einkaufswagen und Kleinkind und stieß mit dem Heck seines Wagens gegen die Frau. Ohne sich um eventuelle Schäden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher anschließend von der Unfallstelle. Die Fußgängerin wurde bei der Kollision leicht verletzt. Da sich der Ehemann der Frau das Kennzeichen notiert hatte, konnte ein 64-jähriger Mercedes-Fahrer kurze Zeit später als Unfallverursacher ermittelt werden.

Vorfahrt missachtet

Schmerbach. Eine 48-jährige Frau fuhr am Samstag gegen 17 Uhr mit ihrem VW Passat auf der L 1020 von Schmerbach in Richtung Schwarzenbronn. An der Abzweigung Böhmweiler wollte sie wenden und übersah beim Wiedereinfahren auf die L 1020 einen Opel Astra, der von einem 57-jährigen Mann gelenkt wurde, und stieß mit diesem zusammen. An beiden Wagen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 13000 Euro, die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Fahrrad gestohlen

Bad Mergentheim. Von einem Grundstück in der Mörikestraße entwendete ein Unbekannter in der Nacht zum Samstag ein mit Spiralschloss gesichert abgestelltes hellgraues BMX-Rad der Marke „BARBAR“, 20-Zoll, 1-Gang-Nabenschaltung, Full Hi-Ten Rahmen und einem Aufkleber in blauer Schrift im Wert von 250 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter Tel.: 07931/5499-0 entgegen.

Kurve geschnitten

Sachsenhausen. Am Freitag um 12.20 Uhr bog eine 79 Jahre alte Frau mit ihrem Opel Vectra von der K 2829 aus Sachsenhausen kommend nach links in die Wohnstraße Reinhardswiesen ein, schnitt dabei die Einmündung und stieß mit einem VW Golf zusammen, in dem ein Prüfling gerade seine Fahrschulprüfung absolvierte. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2500 Euro, verletzt wurde niemand.

Anhänger ausgeschert

Wertheim. An der Spessartkreuzung musste am Freitag gegen 17.20 Uhr eine 21 Jahre alte Ford Fiesta-Lenkerin wegen Rotlichts verkehrsbedingt anhalten. Währenddessen scherte der Anhänger eines auf dem Abbiegestreifen bei Grünlicht nach rechts fahrenden Opel Insignias aus und streifte den Ford Fiesta. Der 49-jährige Unfallverursacher hatte dies nicht bemerkt und entfernte sich von der Unfallstelle. Da sich die Frau das Kennzeichen des Anhängers gemerkt hatte, konnte er kurze Zeit später ermittelt werden. Am Ford entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Parkplatzrempler

Wertheim. Beim Ausparken von einem Parkplatz vor einer Apotheke in der Leonhard-Karl-Straße stieß am Freitag um 11.05 Uhr ein 84 Jahre alter Audi-Fahrer gegen einen ordnungsgemäß abgestellten BMW und verursachte an diesem einen Schaden in Höhe von etwa 100 Euro.

Seat gerammt

Freudenberg. Auf dem Parkplatz des Rewe-Einkaufsmarktes im Schleusenweg stieß am Freitag um 20.10 Uhr eine 63-jährige Citroen-Lenkerin aus Unachtsamkeit gegen einen Seat und verursachte einen Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

Ohne Fahrerlaubnis erwischt

Wertheim. Weil er mit seinem Kleinkraftrad recht rasant unterwegs war, wurde am Freitag um 16.33 Uhr in der Bismarckstraße ein 27 Jahre alter Mann kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass er nur im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung war. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt, zudem erwartet ihn eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Farbschmierereien

Külsheim. In der Nacht zum Freitag besprühten Unbekannte die Gebäudefassade des ehemaligen Offizierscasinos in der Prinz-Eugen-Straße und einen daneben liegenden Stellplatz mit Graffitis in Form einer Spinne, eines Haifischs sowie eines Rechtecks in silberfarbener Lackfarbe. Offensichtlich wurde für die Figuren eine Schablone benutzt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Tel.: 09342/9189-0 entgegen.

Mit Audi kollidiert

Dörlesberg. Der 22-jährige Lenker eines Transporters befuhr am Samstag gegen 9 Uhr die Hundheimer Straße, lenkte den Wagen zunächst rechts über den Gehweg und anschließend nach links, um rückwärts in den Hof eines Anwesens zu stoßen. Dabei übersah er einen ihn überholenden  Audi, der von einem 19-jährigen gelenkt wurde und stieß mit diesem zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2500 Euro, verletzt wurde niemand.  

Kennzeichen entwendet

Wertheim. Unbekannte Täter entwendeten zwischen Samstag und Montag vergangener Woche von einem ordnungsgemäß auf einem Stellplatz in der Schlossgasse abgestellten gelben Fiat Punto das vordere amtliche Kennzeichen TBB-KS 209. Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Tel.: 09342/9189-0 entgegen.

Wohnungseinbrüche

Dertingen. Unbekannte Täter schlugen am Samstag zwischen 13.15 und 19.15 Uhr an einem Einfamilienhaus in der Straße Zur Steinhelle gewaltsam die Verglasung der Terrassentüre ein und gelangten so ins Gebäudeinnere. Dort durchsuchten sie sämtliche Schränke und entwendeten aus einer Schmuckschatulle einen goldenen Damenring.  Im Frauenschuhweg schlugen Unbekannte zwischen 15.30 und 18.45 Uhr an einem Wohnhaus ebenfalls die Terrassentüre ein, durchsuchten sämtliche Räume, Schränke und Schubladen. Entwendet wurden hier Bargeld und Schmuck in noch unbekannter Höhe.  Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Tel.: 09342/9189-0 entgegen.

Yatego - Erfinder der Shoppingfreude

Auffahrunfall

A 81. Am Freitag gegen 20.50 Uhr befuhren zwei Lkw-Fahrer hintereinander die Autobahn A 81 in Richtung Würzburg. Als der Vorausfahrende auf Gemarkung Großrinderfeld seinen Sattelzug abbremste, fuhr der Nachfolgende auf Grund zu geringen Sicherheitsabstandes auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 12000 Euro, verletzt wurde niemand.

Gegen Audi gestoßen

A 81. Beim Rückwärtsfahren auf dem Gelände der Tank- und Rastanlage Jagsttal auf der Autobahn A 81, Gemarkung Widdern, stieß eine 39-jährige BMW-Fahrerin aus Unachtsamkeit gegen einen Audi und verursachte einen Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Ins Schleudern geraten

A 81. Auf der schneebedeckten Autobahn A 81, Gemarkung Großrinderfeld, kamen am Freitag zwischen 19.20 und 20 Uhr  eine 21 Jahre alte Mitsubishi-Lenkerin und ein 39-Jähriger mit seinem Mazda MX5 ins Schleudern und prallten gegen die Mittelleitplanken. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6300 Euro, die Unfallverursacher blieben unverletzt.

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: