Seckacher Gaudiwurm wird immer attraktiver

06Faschingsumzug Seckach 

(Foto: Liane Merkle)

Seckach. (lm) Schlotfeger Helau, Fuggschelöcher Helau und Schnäischittler Goweddl! Der Gaudiwurm der Gesamtgemeinde Seckach gewinnt in jedem Jahr ein wenig mehr an Attraktivität und Stimmung. 17 Gruppen und Wagen hatten sich – geführt von der nahezu unermüdlichen Schlotfeger-Musik durch die ganz hervorragend besuchten Straßen und Gassen der Baulandgemeinde „geschlängelt“. Schlotfeger-, Junioren- und Minigarde geleiteten würdig den gut gelaunten Elferrat mit dem nachfolgenden Schlotfeger-Volk. Da flogen Gudsele, Popkorn, Kaugummi, Lutscher und manchmal sogar ein Likörfläschchen. Fast tanzend schlossen sich die Zimmerner Fuggschelöcher und die Aichelzer Schnäischittler an, bevor die einzelnen Gruppen aus den Aichelzer und den Seggemer Prunksitzungen sich noch einmal vorstellten zusammen mit der beindruckend großen Gruppe der Klingeteufel.

Fotostrecke zum Artikel – (Fotos: Liane Merkle)

[nggallery id=22]

Mit dabei waren u.a. die Goweddles, die Synchronschwimmer, aber auch ein paar Großsteinzeitthaler. Besonders auffällig dürfte sich der Seggemer Windpark mit den Gymnastikfrauen präsentiert haben, was in dieser Massenansammlung hoffentlich nicht beispielhaft für die Realität werden wird. Der Gemeinderat versprach mit seinem Wagen nur, dass nichts besser, aber sicher anders und vor allem teurer wird. Unterstützt wurde der Seggemer Gaudiwurm durch die Beddemer Hanmertli und ihren Mottowagen, sowie durch die Morrehexen, die wie immer den Schalk im Nacken hatten und durch die Buchener Fastnachter. 




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: