Restaurant Goldschmitt’s expandiert

Neue Räume, neue Speisekarte, neue Ideen

Goldschmitts 3d Darstellung

Das Restaurant „Goldschmitt’s“ in Walldürn wird erweitert. Die Computeranimation zeigt den Neubau (rechts), der auf der Ostseite des bestehenden Gebäudes angefügt werden soll. (Foto: pm)

Walldürn. (gpm) Nur zweieinhalb Jahre nach der Eröffnung steht im Restaurant Goldschmitt’s im Walldürner Industriegebiet VIP eine umfassende Veränderung und eine stattliche Erweiterung an: Bis zum Sommer soll das im Oktober 2010 als „Bistro für mobile Genießer“ eröffnete Restaurant einen Anbau erhalten. Zu den bisherigen 48 Sitzplätzen soll sich ein Nebengebäude mit weiteren 60 Plätzen gesellen. Die Räume sollen ganz unterschiedliche Charaktere aufweisen: Während das bestehende Restaurant im zeitlos-eleganten Bistro-Stil weitergeführt werden soll, wollen Gisela und Dieter Goldschmitt im Anbau nach eigenem Bekunden „das beste Steakhaus zwischen Heilbronn und Würzburg“ realisieren.

Um dieses Ziel zu erreichen, soll auch die Küche bedeutend erweitert werden – zur großen Freude der drei Köche Thomas Ziegler, Marco Grim und Alexander Loga. Alle drei sehen die Erweiterungs- und Umbaupläne auch als Chance, ihr – auch international erworbenes – Können noch besser unter Beweis zu stellen. Selbstbewusst betonte Alexander Loga bei der Vorstellung, der neuen Schnitzel- und Steakkarte, die von sofort an mittwochs neben den angestammten Gerichten gilt:  „Wir wollen uns abheben. Was man bei uns findet, das gibt es woanders nicht.“ So stehen auf der neuen Karte so ungewöhnliche Kreationen wie Schnitzel mit Ananas-Curry-Sauce oder Rumpsteaks mit Apfelscheiben, Preiselbeeren und überbackenem Camembert.




Nach der Erweiterung, die bis zum Sommer abgeschlossen sein soll, haben die Neu-Gastronomen Gisela und Dieter Goldschmitt mit dem Restaurant große Pläne. Neben der Begleitung von Reisemobiltreffen im benachbarten Goldschmitt Technik-Center soll sich das Restaurant auch als Treffpunkt in der Biker- und Oldtimerszene etablieren: „Platz haben wir hier reichlich und Einschränkungen gibt es kaum“, betonte Dieter Goldschmitt bei der Vorstellung der Pläne vor der Presse. Auch Auftritte von Musikgruppen kann er sich im umgestalteten Gasthaus gut vorstellen. Natürlich stehen auch Auftritte der hauseigenen Spaß-Band „Goldkehlchen“ auf dem Plan.

Zunächst stehen aber erst einmal die Bauarbeiten an. Die auf der Ostseite des bestehenden Gebäudes vorgesehene Dependance soll sich harmonisch im gleichen Stil und in der gleichen Holzständerbauweise angliedern. Die Einrichtung im neuen Steakhaus soll indessen etwas rustikaler ausfallen als im bestehendem Restaurant. Nach den Worten von Planer Patric  Eck und Bauunternehmer Max Hollerbach sollen die Erweiterungsarbeiten anfangen, sobald es die Witterung zulässt. Gisela Goldschmitt hofft, dass der Betrieb im angestammten Gebäudeteil trotz der Expansion möglichst reibungslos und ohne Beeinträchtigung für die Gäste über die Bühne geht. Auch eine Terrasse soll es auf der Ostseite des „neuen“ Goldschmitt’s wieder geben.

Vor der Presse zeigte sich das Betreiberehepaar erfreut über den starken Zuspruch  seit der Eröffnung im Herbst 2010. Dieter Goldschmitt: „Wir hätten nie gedacht, dass sich das Restaurant so toll entwickelt.“ Ursprünglich als Angebot vor allem für die Reisemobilfahrer konzipiert, die im benachbarten Technik-Center Station machen, ist das Restaurant nun längst eine feste Größe im Walldürner Gastronomieangebot – das Gros der Gäste kommt aus der näheren Umgebung. Das neue kulinarische Motto gab derweil Chefkoch Thomas Ziegler vor: „Steaks & More.“

Infos im Internet:

www.goldschmitt.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: