Friseursalon Volk in der dritten Generation

Friseur Volk

Unser Bild zeigt von links: René, Beate und Walter Volk. (Foto: Liane Merkle)

Mudau. (lm) „Aus gesundheitlichen Gründen schon etwas früher als geplant, haben wir unseren Friseursalon am 1. Januar an unseren Sohn René übergeben“, so Beate und Walter Volk im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit einem Dank an alle Mitarbeiter, Geschäftspartner und natürlich die treue Kundschaft. Damit wird der Salon nun in 3. Generation der Familie Volk in Mudau beheimatet und seinem Grundsatz „persönlich und professionell“ treu sein.

Gegründet wurde der Betrieb 1949 in Donebach von Erwin Volk nach Beendigung seine Lehre in Mannheim, der noch heute gerne das Team unterstützt, wenn „Not am Mann“ ist. Dank des damals schon regen Kundenbesuchs konnte er sein Geschäft bereits ein Jahr später in die Mudauer Hauptstraße verlegen und sich als einer von vier Friseursalons schnell etablieren. Der Firmengründer hatte zusammen mit seiner Frau Elisabeth und einem kleinen, aber feinen Mitarbeiterstab nach eigenen Aussagen eine erfolgreiche und unvergessliche Zeit der Expansion. 1970 platzte das Geschäft aus allen Nähten und machte den Neubau in der Wallstraße 57 erforderlich. Hier kann man „Volk Friseure“ auch heute noch finden. 1977 absolvierte Sohn Walter als damals jüngster Friseurmeister seine Prüfung und legte damit den Grundstein für eine erfolgreiche Weiterführung des Salons.




Nach einer Komplett-Renovierung des Geschäfts übernahm Walter Volk schließlich offiziell die Geschäftsleitung und baute die erfolgreiche Arbeit des Vaters noch weiter aus. Heute erfreut sich der Salon, der 2006 vollkommen neu gestaltet wurde, überregionaler Bekanntheit. Auch damals betonte Walter Volk: „Die Investition zahlt sich auf jeden Fall aus, denn unsere Kunden stehen zu jeder Zeit im Mittelpunkt und sie sollten sich bei uns wohl fühlen“. Beate und Walter Volk werden die Arbeit ihres Sohnes René auch weiter tatkräftig unterstützen, der sich mit viel Elan der Friseurtradition verpflichtet fühlt. Nach seinem Lehramtsstudium absolvierte er eine Eliteausbildung an der Pivot Point Member School, einer privaten Friseur-Topausbildungsstätte mit der Grundmaxime „Die Wissenschaft der Haarskulptur“, um das hohe Niveau des Friseursalon Volk aufrecht zu erhalten.

Neben den Friseurmeistern Walter und René Volk sowie Christian Reinbold wird der große Kundenkreis auch weiterhin von Beate Volk, Friedel Laaber und Agnes Ness, und manchmal auch noch von Erwin Volk betreut werden. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: