Warnung vor unseriösem Gewerbe-Verzeichnis

Gewerbe

Waldbrunn. Zurzeit kursieren auch in Waldbrunn wieder Anschreiben der Firma „Gewerbeauskunft-Zentrale”, die mit amtlich aussehenden Formularen bei hiesigen Unternehmen, Vereinen, Kirchen und sonstigen Institutionen bzw. Gewerbetreibenden den Eindruck erwecken können, im Auftrag einer Behörde tätig zu sein und Eintragungen in eine Adressdatei vorzunehmen. 

Wie auch vonseiten der Gemeindeverwaltung gewarnt wird, sollte man das Formular sofort wegwerfen und auf keinen Fall ausfüllen. Wer seine Daten angibt und das Formular zurückschickt, tappt in eine sogenannte Abofalle, die teuer zu stehen kommt, so viele Warnhinweise im Internet. Knapp 600 Euro will das Unternehmen jährlich von den „Kunden“ eintreiben. Wer nicht sofort zahlt, sieht sich schnell rechtlichen Maßnahmen ausgesetzt.

Inzwischen warnen die Verbraucherzentralen bundesweit vor dieser unseriösen Masche. Wer bereits ein Formular ausgefüllt hat und die ersten Rechnungen erhält, sollte die Zahlung verweigern und die Einschaltung eines Anwalts in Erwägung ziehen, raten die Betreiber diverser Internetseiten, aber auch Industrie- und Handels- und Handwerkskammern.  

Infos im Internet:

www.abmahnhilfe24.de/branchenbuch-abzocke/hilfe-bei-abzocke-der-gewerbeauskunftszentrale-abofalle.html

www.ratgeberrecht.eu/abzocker/rechnung-mahnung-der-gewerbeauskunft-zentrale-firma-gwe-wirtschaftsinformations-gmbh.html




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: