FV Lauda erreicht Pokal-Halbfinale

Lauda.  (sim) Landesligist FV Lauda hat als erste Mannschaft die Vorschlussrunde um den Krombacher Pokal der Herren des Badischen Fußballverbandes erreicht. Im Ligaduell beim mittelbadischen Kontrahenten SpVgg Durlach-Aue konnte der Ex-Oberligist einen 2:3 (1:1)-Auswärtserfolg landen und kann jetzt in Ruhe abwarten, wer von den verbliebenen sechs Viertelfinalisten Karlsruher SC (Dritte Liga), SV Waldhof Mannheim (Regionalliga), FCA Walldorf, Pokalverteidiger FC Nöttingen (beide Oberliga) sowie dem Landesligaduo TSV Rosenberg (Odenwald) und VfB St. Leon (Rhein-Neckar) die restlichen drei Halbfinalplätze belegen.

Das zweite vorgesehene Krombacher Pokalspiel zwischen TSV Rosenberg und FCA Walldorf musste abgesetzt werden und wird jetzt am Mittwoch, 10. April um 17.15 Uhr in Rosenberg nachgeholt. Die frühe Anstoßzeit resultiert daraus, dass im Pokal mit Verlängerung und Elfmeterschießen kalkuliert werden muss und der TSV Rosenberg über kein oberligataugliches Flutlicht verfügt. 




Die Gäste aus Lauda lagen im Oberwaldstadion immer in Führung, wobei sich Goalgetter Morschüring als zweifacher Torschütze (18./67.) auszeichnete. Dazwischen lag nach einer halben Stunde der Ausgleich für die Einheimischen durch Kraut. Als Braun in der 77. Minute auf 3:1 erhöhte, schien die Begegnung gelaufen zu sein. Für die SpVgg Durlach-Aue verkürzte allerdings Gondorf in der 85. Minute auf 2:3 und läutete damit eine spannende Schlussphase ein. Mit Glück und Geschick verteidigte der FV Lauda jedoch den knappen Vorsprung bis zum Abpfiff. In der Nachspielzeit zeigte Schiedsrichter Stefan Faller (Karlsdorf-Neuthard) dem Platzherren-Akteur Manuel Braun noch den roten Karton wegen einer Unsportlichkeit.

Der absolute Viertelfinalknüller steigt am Samstag, 23. März (15 Uhr) im Mannheimer Carl-Benz-Stadion mit dem Zusammentreffen des SV Waldhof Mannheim gegen den Karlsruher SC. Obwohl das brisante Duell erst in vier Wochen ansteht, sind in Mannheim und in Karlsruhe im Vorverkauf bereits 6.000 Ticket verkauft worden.

Die Termine der restlichen drei Viertelfinalspiele: Mittwoch, 13. März um 19 Uhr VfB St. Leon – FC Nöttingen, Samstag, 23. März um 15 Uhr SV Waldhof Mannheim – Karlsruher SC und Mittwoch, 10. April um 17.15 Uhr TSV Rosenberg – FCA Walldorf.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: