Landesliga wegen Schnee mit Miniprogramm

LogobfvOdenwald. (sim) In den drei Landesligen Odenwald, Rhein-Neckar und Mittelbaden war am letzten Februar-Wochenende das Nachholen angesagt. Durch die erneuten Schneefälle fielen allerdings die meisten Begegnungen aus bzw. wurden zuvor schon abgesetzt. So ruhte im Odenwald und in Mittelbaden gänzlich der Spielbetrieb und in Rhein-Neckar konnten zwei Partien absolviert werden, drei Paarungen fielen jedoch aus. Zwar gibt es noch terminliche Luft, doch die Situation wird dann prekär, wenn auch Anfang März noch nicht gespielt werden könnte.

In der Landesliga Odenwald gibt es Hängepartien vom 14., 15. und 18. Spieltag, wobei vornehmlich der 14. und 15. Spieltag aus der Vorrunde etwas drängt, damit Vor- und Rückspiele nicht so nahe aufeinanderfolgen. Deshalb werden diese Begegnungen frühest möglichen Zeitpunkt wie folgt ausgetragen: Mittwoch, 20. März um 19 Uhr FC Daudenzell – SV Schefflenz (Flutlicht). Dieses Spiel wurde gedreht, sodass in der zweiten Serie am 11. Mai in Schefflenz gespielt wird. Mittwoch, 10. April um 18 Uhr stehen sich SV Königshofen – SpVgg Neckarelz II, VfR Gerlachsheim – SV Eintracht Nassig, TSV Unterschüpf – TSV Jahn Kreuzwertheim und um 19 Uhr (Flutlicht) FC Daudenzell – VfR Uissigheim sowie VfR Gommersdorf – TS Buchen gegenüber. Noch fünf Begegnungen gibt es vom 18. Spieltag. Die am 17. April vorgesehenen Partien werden abgesetzt und alles um eine Woche auf Mittwoch, 24. April (18.30 Uhr) verlegt, damit verschiedene Vereine nicht drei englische Wochen in Folge besitzen. Hier treffen aufeinander: TSV Krautheim – FV Mosbach, TSV Oberwittstadt – SV Königshofen, SV Eintracht Nassig – VfR Gommersdorf, SpVgg Neckarelz II – FC Lohrbach und TSV Unterschüpf – FC Daudenzell.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: