Fraktionsvorsitzende referiert bei der AG 60+

Neckar-Odenwald-Kreis. (pm) In der letzten Sitzung der SPD-Senioren beschäftigte sich die Gruppe  AG60+ mit den Obliegenheiten des Kreistags. Die Referentin Heide Lochmann gab einen Überblick über die breitgefächerten Aufgaben des Kreisrates.

Vorab informierte die Kreisrätin darüber, wie ein Bürger mittels Wahl Mitglied des Kreistags wird und wie dieser zusammengesetzt ist. Sie betonte, dass im Neckar-Odenwald-Kreistag eine konstruktive Arbeitsatmosphäre herrsche. Auseinandersetzungen parteipolitscher Art seien selten. Die Aufgaben des Kreises sind vielfältig. Der Kreistag legt die Grundsätze für die Verwaltung fest, das heißt er entscheidet über alle wichtigen Angelegenheiten, überwacht die Verwaltung insbesondere über die Ausführung seiner Beschlüsse, indem er sich Informationen einholt, oder Anfragen stellt. Der Kreistag ist auch für Angelegenheiten zuständig, die die politischen Gemeinden überforderten.

Um die Arbeit im Kreistag sinnvoll und effektiv zu gestalten, haben die Kreisräte für Verwaltung und Finanzen, Wirtschaft, Umwelt und Verkehr, Schule, Kultur und Partnerschaft sowie Gesundheit und Soziales, Jugendhilfe vier Arbeitsausschüsse gebildet. Dieses sind die Pflichtaufgaben. Sie werden noch durch Freiwilligkeitsleistungen ergänzt.




Eine wichtige Arbeit sind auch die Haushaltsberatungen – Frau Lochmann wies erfreut darauf hin, dass trotz Wirtschaftskrise die Wirtschaftslage im NOK gut sei. Der Gesamthaushalt beträgt 140 Mio. Euro für das Jahr 2013. Der Schuldenstand von 36 Mio. Euro (2006) konnte um 10 Mio. Euro auf 26 Mio. Euro für 2013 reduziert werden.

Ein Thema für die Zukunft wird der demographische Wandel sein, der ja alle Bereiche des öffentlichen Lebens betreffe, von den Finanzen bis zu den Schulen und Seniorenheimen.

Die Arbeit der Kreisräte ist ehrenamtlich. Die Kreisräte müssen ihre Tätigkeit uneigennützig, objektiv, neutral und verantwortungsbewusst ausüben.

In seinem Dankeswort an die Vorsitzende der SPD Kreistagsfraktion, erwähnte  der Vorsitzende der AG60+, Wilfried Nies, dass diese ehrenamtliche Tätigkeit allen Bürgerinnen und Bürgern im Neckar-Odenwald-Kreis zu Gute komme.

Mit einer regen Diskussion der Besucher und neuen Erkenntnissen beschloss der Versammlungsleiter diesen Nachmittag.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: