Hallentitel werden am Wochenende vergeben

Graben-Neudorf. (pm) Am kommenden Wochenende küren die C- und D-Junioren sowie die B- und D-Juniorinnen in Graben-Neudorf ihre Hallenmeister. In der Pestalozzihalle heißt es an zwei Tagen Spannung pur, wenn wettbewerbsübergreifend insgesamt 36 Mannschaften das Hallenparkett betreten.

Am Samstag, 2. März starten in Gruppe A der Karlsruher SC, VfL Kurpfalz MA-Neckarau, VfB Eppingen, FV Lauda und TSV Buchen um die badische Hallenmeisterschaft der C-Junioren. In Gruppe B spielen der FV Knittlingen, SV Sandhausen, FC Germania Forst, SG Siemens Karlsruhe und SG Limbach. In Gruppe A beginnt der Wettbewerb um 10 Uhr mit den Partien Karlsruher SC – VfL Kurpfalz MA-Neckarau und VfB Eppingen – FV Lauda. In Gruppe B kämpft der FV Knittlingen um 10.24 Uhr um die ersten Punkte gegen den SV Sandhausen. Anschließend findet die Partie FC Germania Forst – SG Siemens Karlsruhe statt. Gegen 14 Uhr sind die zwei Halbfinalpartien vorgesehen, bevor um 14.45 Uhr im Endspiel der neue badische Hallenmeister der C-Junioren gekürt wird.

Ab 15.30 Uhr sind die B-Juniorinnen gefordert, wenn je vier Mannschaften in zwei Gruppen antreten. Die Gruppe A spielt in folgender Konstellation: TSV Amicitia Viernheim, Karlsruher SC, SG Mückenloch/Neckargemünd und TSV Reichenbach. In Gruppe B sind es die Mannschaften von 1899 Hoffenheim, ASV Hagsfeld, SC Klinge Seckach und FC Astoria Walldorf. In Gruppe A starten der Karlsruher SC gegen den TSV Reichenbach und der TSV Amicitia Viernheim gegen die SG Mückenloch/Neckargemünd. Im Anschluss sind in der Gruppe B bei den Partien ASV Hagsfeld – FC Astoria Walldorf und 1899 Hoffenheim – SC Klinge Seckach die ersten Punkte zu vergeben. Die zwei Erstplatzierten jeder Gruppe erreichen direkt das Halbfinale und spielen gegen den Erst- bzw. Zweitplatzierten der Nachbargruppe. Am Abend steht gegen 19 Uhr der badische Hallenmeister fest.




Am Sonntag, 3. März wird die badische Hallenmeisterschaft der D-Juniorinnen ab 10 Uhr ausgetragen. Die Gruppe A besteht aus SG Hohensachsen, VfB Wiesloch, SpVgg Neckargemünd und TSV Amicitia Viernheim. 1899 Hoffenheim, Karlsruher SC, ASV Eppelheim und FC Fortuna Lohrbach kämpfen in Gruppe B um Punkte. Zum Auftakt sind die Partien VfB Wiesloch – TSV Amicitia Viernheim und SG Hohensachsen – SpVgg Neckargemünd (beide Gruppe A) vorgesehen. Im Anschuss sind in Gruppe B die Mannschaften Karlsruher SC – FC Fortuna Lohrbach und 1899 Hoffenheim – ASV Eppelheim gefordert. Die Halbfinalspiele stehen zwischen 12 und 13 Uhr an, während um 13.15 Uhr das Endspiel bestritten wird.

Ab 14 Uhr stehen die D-Junioren in zwei 5er Gruppen auf dem Prüfstein. In Gruppe A sind dies der SV Waldhof Mannheim, FV Lauda, FC Astoria Walldorf, SVK Beiertheim und 1899 Hoffenheim. Die ersten Partien lauten: SV Waldhof Mannheim – FV Lauda und FC Astoria Walldorf – SVK Beiertheim. In Gruppe B spielen die SpVgg Neckarelz, SG Siemens Karlsruhe, FC Untergrombach, SV Osterburken und SV Kickers Pforzheim. Den Auftakt bestreiten: SpVgg Neckarelz – SG Siemens Karlsruhe und FC Untergrombach – SV Osterburken. Die zwei Erst- und Zweitplatzierten erreichen das Halbfinale, bei dem jeweils der Erste gegen den Zweiten der Nachbargruppe spielt. Das Endspiel ist für 18.22 Uhr geplant.

Die B-Juniorinnen und C-Junioren tragen ihre Wettbewerbe nach den offiziellen FIFA-Futsal-Regeln aus. Die D-Juniorinnen und D-Junioren spielen nach den Hallenfußballregeln. Die badischen Hallenmeisterschaften werden am Wochenende in Zusammenarbeit zwischen dem Fußballkreis Bruchsal und den gastgebenden Vereinen FV Graben und FVgg Neudorf organisiert.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: