Eingleisiger Bahnverkehr wieder möglich

Bohrungen und Erkundung des Bahndamms zum Wochenende abgeschlossen – Ab 4. März wieder Zugverkehr auf einem Gleis



Sbahn seckach

(Foto: pm)

Seckach. (pm) Zum Wochenende werden die zweiwöchigen Erkundungsarbeiten des Bahndamms sowie die Arbeiten zur Stabilisierung des Gleises Osterburken–Mosbach-Neckarelz abgeschlossen. In den nächsten Wochen werden das Bodengutachten erstellt und ausgewertet sowie die Vorbereitungen zur Beseitigung der Böschungsrutschung getroffen.



Ab Montag, 4. März 2013, kann das Gleis Osterburken–Mosbach (Baden)–Neckarelz wieder für den Zugverkehr genutzt werden, das bis 3. März geltende Ersatzangebot ändert sich ab 4. März wie folgt:


Mosbach Richtung Osterburken

Die S-Bahnen ab Mosbach West verkehren mit circa 25 Minuten Verspätung. Von Mosbach(Baden) bis Eichholzheim fahren die Züge abweichend von Gleis 2 ab, in Seckach von Gleis 3.


Folgende Züge entfallen (werktags außer samstags):



  • S 38103 (6.23 Uhr ab Mosbach-Neckarelz)

  • RB 38969 (7.09 Uhr ab Mosbach-Neckarelz)

  • S 38119 (13.22 Uhr ab Mosbach(Baden)

  • S 38145 (18.23 Uhr ab Mosbach-Neckarelz)





Osterburken Richtung Mosbach-Neckarelz 



Die S-Bahnen und die RB 38968 (6.43 Uhr ab Osterburken) fahren wieder planmäßig ab Osterburken in Richtung Mosbach-Neckarelz/Heidelberg Hbf/Mannheim Hbf.


Folgende Züge entfallen (werktags außer samstags):

  • S 38112 (7.36 Uhr ab Osterburken bis Mosbach-Neckarelz)



Die Übergangszeiten auf Anschlusszüge in Seckach (Richtung Miltenberg) und in Osterburken (Richtung Würzburg) können sich auf bis zu 50 Minuten belaufen. Durch zusätzliche Busverkehre (werktags außer samstags) zwischen Mosbach-Neckarelz/Mosbach (Baden) und Osterburken in den Stunden 6, 9, 13, 15, 16 und 18 Uhr verkürzen sich die Anschlusszeiten.



Für die auftretenden Beeinträchtigungen bittet die Deutsche Bahn die Fahrgäste und Anwohner um Verständnis. Die Reisenden werden gebeten, die teilweisen Reisezeitverlängerungen bei ihrer Reiseplanung zu berücksichtigen und soweit erforderlich eine frühere Verbindung zu wählen.

Informationen zu den aktuellen Fahrplanänderungen finden Reisende auf www.bahn.de/aktuell sowie auf Aushängen an den Bahnhöfen.


Über die weitere Entwicklung (Zeitpunkt für den Beginn der Arbeiten zur Dammsicherung, erforderliche Sperrung sowie das dann gültige Betriebskonzept) wird die Bahn rechtzeitig vorher informieren.



Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: