FFW Langenelz mit gutem Ausbildungsstand

Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger,

 

Langenelz. (lm) In der örtlichen Aula der ehemaligen Schule trafen sich Mitglieder und Gäste der Abteilungswehr Langenelz, um gemeinsam die Aktivitäten des vergangenen Jahres Revue passieren zu lassen. Im Beisein von Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, Ortsvorsteher Hans Slama und Gesamtkommandant Gerd Mayer gedachte man der verstorbenen Kameraden Karl Schwab und Kurt Schäfer, die in vielen Jahren die Interessen der Freiwilligen Feuerwehr engagiert vertreten und sich große Verdienste um das Gemeinwohl erworben hatten. Abteilungskommandant Rudi Reichert resümierte deren Werdegang und dankte allen, die sich im Berichtszeitraum pflichtbewusst und zuverlässig in den Dienst der gemeinsamen Sache gestellt hatten.

Eingangs seines Rechenschaftsberichtes erinnerte er auch den Brandeinsatz in einer Langenelzer Wohnung, die Personensuche im örtlichen Waldgebiet, die Mitwirkung am Volkstrauertag und die insgesamt zehn monatlichen theoretischen sowie praktischen Übungen. Besondere Erwähnung fanden auch die gelungenen Frühjahrs- und Herbstabschlussübung, sowie die Gemeinschaftsübungen mit Schlachtfest, Faschingsveranstaltung mit Beteiligung der Jugendwehr an den Umzügen in Mudau und Limbach, Maskenball, Grillfest an der Aula, der Tagesausflug ins Technikmuseum nach Sinsheim und die Weihnachtsfeier im Gasthaus „Pfalz“ in Mudau. Weiter war man präsent bei der Verpflichtung von Bürgermeister Dr. Rippberger, beim Ehrenamtsevent in Buchen und bei der Verbandsversammlung in Höpfingen.




Zum Jahresanfang hatte die Abteilungswehr eine Stärke von 17 Aktiven. Froh und dankbar sei man über die Anschaffung einer Tauchpumpe und einer Kübelspritze, sowie über das gebrauchte Löschfahrzeug LF8 mit einem 500 Liter Löschwassertank von der Feuerwehr aus Steinsfurt, für das die Gemeinde Mudau Mittel in Höhe von 2.500 Euro zur Verfügung gestellt hatten. Wie der Abteilungskommandant weiter ausführte, betrage der Ausbildungsstand derzeit 3 Gruppenführer, 15 Mann mit Grundausbildung, 5 Truppführer, 8 Sprechfunker, 5 Maschinisten und 1 Atemschutzgeräteträger.

Über die Inhalte der verschiedenen Aktivitäten berichtete ausführlich Schriftführer Christian Meixner, so auch über das Eierpicken und die Teilnahme an einer Hochzeit. Die Jugendfeuerwehr Langenelz könne besonders stolz auf 8 Jugendliche sein, die in theoretischen und praktischen Übungsabenden auf die Aufgaben eines Feuerwehrmannes vorbereitet würden, berichteten die Jugendwarte Holger Münch und Tobias Galm. Im Mittelpunkt der Jugendarbeit standen die Abnahme der Leistungsspange, Mithilfe bei Veranstaltungen der Aktivenwehr, Schwimmbadbesuche, Spieleabende, die Teilnahmen an Kreis- und Gemeindewettbewerben, das Sommerzeltlager, Dreiländertreffen, Dorfralley und die Kriegsgräbersammlung. Die Jugendwarte selbst hatten sich mit diversen Veranstaltungen weitergebildet.

Über eine zufriedenstellende Finanzausstattung berichtete anschließend Kassenwart Manfred Münch, dem die Kassenprüfer Karl Herkert und Andreas Sigmund eine korrekte und sachgerechte Finanzverwaltung bescheinigten. In den abschließenden Grußworten wurde der hohe Stellenwert der Abteilungswehr hervorgehoben und sowohl das Pflichtbewusstsein der Mitglieder als auch die stete Einsatzbereitschaft gewürdigt. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: