SV Schefflenz feiert Kantersieg

Logosvschefflenz SV Schefflenz – VfR Gerlachsheim 6:0

von Carsten Kühner

Schefflenz. Mit einem ungefährdeten 6:0-Heimsieg gegen den VfR Gerlachsheim startete die 1. Mannschaft der SV Schefflenz vor 130 Zuschauern erfolgreich in das Landesliga-Jahr 2013. Auch in der Höhe war der Sieg, gegen einen sicherlich schwachen Gegner, hochverdient. Geleitet wurde die Partie von Mathias Fahrer aus Karlsruhe.

Die SV Schefflenz begann dominant und hatte in der 2. Spielminute schon die erste gute Möglichkeit, doch Sebastian Schäfer bekam den Ball nicht mehr in den Griff nachdem er den Torhüter der Gäste schon ausgespielt hatte. Kurz darauf hatte Christian Rohrer bei einer Direktabnahme nicht das Quäntchen Glück. Die Gäste kamen selten vor das Tor der Gastgeber, die Mannschaft der SVS hatte die Begegnung im Griff. In der 33. Spielminute wurde  man dann auch belohnt. Sebastian Schäfer nahm den Ball direkt und das Leder  flog über den Gästekeeper zum 1:0 ins Netz. Kurz drauf die beste Möglichkeit des VfR. Bei einem Distanzschuss hatte SVS-Keeper Fandel Mühe den Ball zum Eckball zu klären. In der 40. Spielminute das 2:0. Christian Rohrer erkämpfte sich den Ball und zog auf und davon, passte den Ball nach innen und im zweiten Versuch konnte Sebastian Schäfer den VfR-Torsteher zum 2:0 überwinden. Christian Rohrer hatte noch die Möglichkeit zum 3:0, scheiterte aber mit seinem Schuss am gut parierenden Keeper Schneider. So ging es mit einer 2:0 Führung für die SVS in die Kabinen.




Nach dem Seitenwechsel sofort das 3:0. Bei einem Rückpass der Gäste verfehlte der Gästekeeper den Ball und Basti Schäfer nahm das Geschenk dankend an. Von den Gästen aus Gerlachsheim kam nichts und die SVS versuchte weiter ihr Torverhältnis aufzubessern. In der 62. Spielminute ein Konter, in der Mitte wurde der Ball noch verfehlt, doch am langen Pfosten stand Andreas Hörner der den Ball zum 4:0 unter die Latte drosch. Danach brachte des Gästeregisseur Cosgun fertig, den Ball am leeren Tor vorbeizuschieben. In der 69. Spielminute erzielte der kurz zuvor eingewechselte Winterneuzugang Jimmy Dumbeck von der Strafraumgrenze aus das 5:0 für die SVS. In der 88. Spielminute der Schlusspunkt der Begegnung. Nach einem Foul an Sven Burkhardt im Strafraum verwandelte Sebastian Schäfer souverän den Strafstoss zum 6:0 Endstand.

Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter/Pressevertreter Ihres Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der (Spiel-)Berichte an redaktion@NOKZEIT.de. Nur so erreichen Sie Menschen im Neckar-Odenwald-Kreis und auf der ganzen Welt. Und im Gegensatz zu den Zeitungen steht unser Magazin 24 Stunden am Tag zur Verfügung. 

Fakten zum Spiel

Aufstellung:

SVS: R. Fandel, M. Bender, S. Burkhardt, S. Winter, T. Wanschura, M. Lang, A. Hörner (66. J. Dumbeck), C. Rohrer (80. D. Merz), S. Schäfer, B. Türkyilmaz (46. A. Zimmermann), T. Link.

VfR: M. Schneider, A. Henneberger, M. Przerwok, V. Bilancia, M. Cosgun, S. Kraut, M. Korkmaz (80. E. Asma)), M. Neudecker, B. Stolz (80. M. Schneider), M. Mohr, J. Heissenberger (62. A. Kost).

Tore: 1:0 S. Schäfer (33.), 2:0 S. Schäfer (40.), 3:0 S. Schäfer (46.), 4:0 A. Hörner (62.), 5:0 J. Dumbeck (70.), 6:0 S. Schäfer (88. FE)

Zuschauer: 130

Schiedsrichter: Mathias Fahrer (Karlsruhe)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: