Polizei warnt vor Taschendieben

Neckar-Odenwald-Kreis. Vermehrt sind seit Anfang Februar unbekannte Taschendiebe in Einkaufsmärkten im Landkreis aktiv. Während ihre Opfer mit Einkäufen beschäftigt sind, stehlen die Täter von den Opfern unbemerkt deren Geldbeutel aus den Jacken-, Hosen-, Hand- oder Einkaufstaschen. Teilweise auch durch eine Frage oder ein Anrempeln abgelenkt gelingt es den Tätern innerhalb von Sekunden an die Geldbörse zu kommen. Erst wenn die Bestohlenen ihre Ware an der Kasse bezahlen wollen stellen sie fest, dass sie Opfer von findigen Dieben geworden sind. Flink sind die Täter auch bei ihrem weiteren Vorgehen, denn sie begnügen sich meist nicht mit dem im Geldbeutel befindlichen Bargeld sondern suchen schnellstens einen Geldautomaten auf um mit den erbeuteten EC- und Kreditkarten auch das Konto ihrer Opfer zu erleichtern. Recht einfach ist dies für die Täter, da sie beim Durchsuchen des Geldbeutels in vielen Fällen rasch auf die vom Opfer vermeintlich verschlüsselt notierte PIN stoßen.
Daher ist selbst beim täglichen Einkauf äußerste Vorsicht geboten.




Tipps der Polizei:

  • Legen Sie Hand- oder Umhängetaschen, die Wertgegenstände beinhalten, nicht in Einkaufswagen ab
  • Halten Sie Hand- oder Umhängetaschen immer verschlossen und tragen sie am Körper
  • Bewahren sie Ihren Geldbeutel möglichst in der Innentasche von Jacke oder Mantel und halten Sie diese geschlossen
  • Bewahren Sie Ihre EC- oder Kreditkarten nicht zusammen mit Ihrer PIN – auch wenn diese vermeintlich verschlüsselt notiert ist – auf.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: