Polizeibericht Main-Tauber vom 10.03.13

Wildunfälle

Main-Tauber-Kreis. Im Zuständigkeitsbereich der Polizeireviere Tauberbischofsheim, Bad Mergentheim und Wertheim ereigneten sich am Wochenende sieben Wildunfälle mit zwei Hasen, einem Dachs, einem Wildschwein und drei Rehen. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7500 Euro.

Mercedes zerkratzt

Tauberbischofsheim. Ein Unbekannter zerkratzte am Mittwoch zwischen 11 und 16.30 Uhr an einem in der Rentamtsgasse abgestellten silbernen Mercedes den Kofferraumdeckel, wodurch ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro entstand.Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Tel.: 09341/81-0 entgegen

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Tauberbischofsheim. Weil er durch seine rasante Fahrweise auffiel, wurde am Freitag um 17.30 Uhr in der Wertheimer Straße ein 53-jähriger Mofa-Fahrer kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass das Mofa getunt war und der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt.

Toyota Corolla gestreift und geflüchtet

Tauberbischofsheim. Ein unbekannter Fahrzeuglenker streifte am Samstag zwischen 13.20 und 13.55 Uhr auf dem Parkplatz des E-Centers in der Pestalozziallee einen silberfarbenen Toyota Corolla an der rechten Fahrzeugseite und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro zu kümmern. Der Toyota war auf Höhe des Getränkemarktes in der mittleren Parkreihe abgestellt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Tel.: 09341/81-0 entgegen.




Appell an Randalierer

Lauda. Unbekannte warfen in der Nacht zum Samstag in einem Vorgarten in der Rebgutstraße zum wiederholten Mal eine Betonsäule um. Im dortigen Bereich halten sich insbesondere an den Wochenenden feiernde Jugendliche auf. Der Besitzer der Betonsäule appelliert an die Vernunft der Täter und darum, das Eigentum anderer zu achten. Hinweise nimmt der Polizeiposten Lauda unter Tel.: 09343/6213-0 entgegen.

Im Graben gelandet

Oberlauda. Auf dem Verbindungsweg zwischen Oberlauda und Dittwar kam am Sonntag gegen 0.15 Uhr ein 42 Jahre alter Mann mit seinem VW Golf aus unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Seinen Pkw ließ der Mann ungesichert und unbeleuchtet stehen und machte sich aus dem Staub. Als der Besitzer des Wagens einige Zeit später ermittelt und aufgesucht wurde und zum Unfall befragt werden sollte, beleidigte er die Polizeibeamten aufs Übelste.

Schloss beschädigt

Bad Mergentheim. In der Nacht zum Donnerstag brach ein Unbekannter im Flürlesweg an einem Anwesen das Schloss des Gartentors auf und verursachte einen Schaden in Höhe von etwa 60 Euro. Entwendet wurde offensichtlich nichts. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter Tel.: 07931/5499-0 entgegen.

Auffahrunfall

Bad Mergentheim. Aus Unachtsamkeit fuhr am Freitag um 7.45 Uhr auf der B 19 zwischen Igersheim und Bad Mergentheim ein Nissan-Micra-Lenker auf einen vorausfahrenden Skoda auf und verursachte einen Schaden in Höhe von etwa 450 Euro.

VW Passat beschädigt und geflüchtet

Bad Mergentheim. Im Laufe der vergangenen Woche beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker beim Ein- oder Ausparken im Parkhaus einer Klinik in der Kopernikusstraße einen ordnungsgemäß abgestellten VW Passat Kombi und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 500 Euro zu kümmern.

Roller beschädigt

Bad Mergentheim. Mit einem unbekannten Werkzeug schlug ein Unbekannter am Freitag zwischen 7.30 und 12.55 Uhr gegen die Verkleidung und Instrumententafel eines auf dem Parkplatz der Kopernikusrealschule in der Kopernikusstraße abgestellten Rollers. An diesem entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter Tel.: 07931/5499-0 entgegen.

Mercedes gestreift

Bad Mergentheim. Beim Befahren der Bahnhofstraße streifte eine 19-Jährige am Freitag gegen 19 Uhr mit ihrem Renault einen ordnungsgemäß abgestellten Mercedes und verursachte einen Schaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

Rollerfahrer übersehen

Waldmannshofen. Am Freitag gegen 19.40 Uhr befuhr ein 17-Jähriger mit einem Traktorgespann einen Feldweg auf Gemarkung Waldmannshofen. Beim Einbiegen in die L 1003 übersah er einen heranfahrenden 17-jährigen Rollerfahrer, der daraufhin gegen die Hinterachse des schräg in der Fahrbahn stehenden Traktors prallte. Durch den Aufprall wurde der Yamaha-Roller auf den vorderen Teil des Anhängers geschleudert. Der Lenker wurde mit schwersten Verletzungen in die Uni-Klinik nach Würzburg gebracht. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Diebstahl aus Fahrzeugen

Bad Mergentheim. Auf dem Gelände eines Autohändlers in der Straße Beim Braunstall schlugen unbekannte Täter in der Nacht zum Samstag an zwei VW Golfs die Scheiben ein und brachen an einem VW Passat den Kofferraumdeckel auf. Aus dem Inneren der Pkws entwendeten sie Reifen, Scheinwerfer, Blinker, Anlasser, eine Lichtmaschine sowie einen Ölmessstab im Gesamtwert von etwa 1555 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter Tel.: 07931/5499-0 entgegen.

Aufgefahren

Elpersheim. Von der L 2251 zwischen Weikersheim und Elpersheim wollte am Samstag gegen 9.30 Uhr ein 61 Jahre alter VW Passat-Lenker nach rechts in einen Feldweg einbiegen. Dies erkannte eine nachfolgende 74-jährige Skoda-Fahrerin zu spät und fuhr auf den Passat auf. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1800 Euro, die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Mit Alkohol am Steuer

Bad Mergentheim. Bei der Kontrolle eines 18-Jährigen am Sonntag gegen 4.20 Uhr in der Holzapfelgasse wurde festgestellt, dass der Fahranfänger, für den die 0,0 Promille Grenze gilt, unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

iPhone entwendet

Wertheim. Ein Unbekannter entwendete am Montag zwischen 20.15 und 20.35 Uhr in einem Fitness-Center in der Bahnhofstraße aus der Trainingsjacke eines Gastes dessen iPhone 5 im Wert von 680 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Tel.: 09342/9189-0 entgegen.

Parkplatzrempler

Bettingen. Beim Rangieren auf dem Parkplatz des Factory Outlets ‚Wertheim Village’ am Almosenberg beschädigte ein Mercedes-Fahrer am Freitag gegen 14.45 Uhr aus Unachtsamkeit einen ordnungsgemäß abgestellten VW Caddy und verursachte einen Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

aaa

BMW touchiert

Urphar. Ein 17-Jähriger bog am Samstag um 14.05 Uhr mit seinem Zweirad von der Straße Zum Lochholz nach rechts in den Ortsverbindungsweg nach Reicholzheim ein und kollidierte dabei leicht mit einem 5er BMW, der von einem 67-jährigen Mann gelenkt wurde, Der Jugendliche stürzte, blieb aber unverletzt. Am Zweirad brach der Bremshebel ab, am BMW wurden die hintere Seitentüre und der Unterfahrschutz beschädigt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 2030 Euro.

Mit Drogen aber ohne Führerschein

Bestenheid. Bei der Kontrolle der Insassen eines BMWs am Sonntag gegen 1 Uhr in der Spessartstraße wurde festgestellt, dass der 30-jährige Fahrzeuglenker unter Drogeneinfluss stand und nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Blumenkübel demoliert

Wertheim. Unbekannte beschädigten in der Nacht zum Samstag in der Packhofstraße mehrere vor einem Anwesen aufgestellte Blumenkübel und rissen die Bepflanzung aus. Sie verursachten einen Schaden in Höhe von etwa 200 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Tel.: 09342/9189-0 entgegen.

VW gestreift

Wertheim. Aus Unachtsamkeit streifte eine 83 Jahre alte Volvo-Lenkerin am Samstag um 10 Uhr in der Packhofstraße beim Ausparken einen VW an der hinteren rechten Fahrzeugecke und verursachte einen Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Nur kurze Zeit zuvor war der gleiche VW von einem anderen Pkw an der linken Fahrzeugseite beschädigt worden. Hier beträgt der Schaden etwa 800 Euro.

Autofahrer genötigt

A 81. Am Freitag gegen 16 Uhr befuhr ein 25-jähriger Schweizer mit seinem Audi A 1 die Autobahn A 81 von Würzburg in Richtung Stuttgart und wollte diese an der Abfahrt Boxberg verlassen. Als er vor der Ausfahrt Boxberg einen Lkw überholte, bemerkte er einen äußerst dicht auffahrenden Audi A 6, der von einem 33-Jährigen gelenkt wurde. Nachdem der Schweizer an der Abfahrt Boxberg bereits auf dem Verzögerungsstreifen fuhr, wurde er von diesem ihm nachfolgenden Fahrzeuglenker massiv bedrängt. Kurz vor der Einmündung in die B 292 überholte ihn der Audi A6-Lenker auf dem rechten Pannenstreifen und stellte seinen Pkw quer, um den Audi A1 an der Weiterfahrt zu hindern. Danach stieg der 33-Jährige aus, versetzte dem 25-jährigen Schweizer durch das geöffnete Wagenfenster einen Schlag ins Gesicht und fuhr danach mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Bad Mergentheim davon. Der junge Schweizer erlitt leichte Verletzungen. Auf richterliche Anordnung wurde der Führerschein des Audi-A6-Lenkers beschlagnahmt.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Autobahnpolizeirevier in Verbindung zu setzen. Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier Tauberbischofsheim unter Tel.: 09341/6004-0 entgegen



Flirten, Chatten & Freunde treffen

Lkw gestreift

A 81. Auf der Autobahn A 81, Gemarkung Tauberbischofsheim, erkannte am Freitag gegen 13.45 Uhr ein 56 Jahre alter Mercedes-Fahrer beim Überholen eines Sattelzuges zu spät, dass die Fahrbahn wegen einer Baustelle verengt wurde und streifte an diesem entlang. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Aufgefahren

A 81. An der Baustellenverengung der Autobahn A 81, Gemarkung Tauberbischofsheim, fuhr am Freitag um 19.55 Uhr ein 39-Jähriger mit seinem Ford Mondeo seitlich gegen einen vorausfahrenden Audi, der von einer 49-jährigen Frau gelenkt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 11000 Euro.

Geschwindigkeit unterschätzt

A 81. Beim Einfahren auf die Autobahn A 81 auf Gemarkung Tauberbischofsheim unterschätzte ein 41 Jahr alter Volvo-Lenker am Samstag um 16.30 Uhr die Geschwindigkeit eines auf der Durchgangsfahrbahn fahrenden 74-jährigen VW-Bus-Fahrers und stieß seitlich mit diesem zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8500 Euro, die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: