„Innen ist Außen“ – Installation an Knastmauern

Audiovisuelle Installation an der JVA Adelsheim

Innen ist aussen 2

„Innen ist Außen“ ist der Titel einer Kunstaktion von Louis von Adelsheim n Kooperation mit der Jugendvollzugsanstalt Adelsheim (JVA). Die Bilder zeigen eine Testprojektion auf einen Teil der Außenmauer der Strafanstalt. (Foto: pm)

Adelsheim. (pm) Das ist die Stadt mit der größten Jugendstrafanstalt Baden-Württembergs (JVA). Aber wer redet schon gern über ein Gefängnis? Ein häufig verschwiegener Ort also, aber auch ein unübersehbarer. Die Strafanstalt umfasst eine Gesamtfläche von rund 10 Hektar. Über 350 junge Männer zwischen 14 und 24 Jahren „sitzen“ dort. Die aktuelle Arbeit des international tätigen Videokünstlers Louis von Adelsheim spielt mit dieser Ambivalenz. Unter dem Titel „Innen ist Außen“ wird sie das weitgehend abgeriegelte Leben, die Innenwelt einer Strafanstalt ein Stück weit sichtbar machen.

Louis von Adelsheim dreht für das Projekt im März mit einem Team in den verschiedenen Bereichen der Anstalt. Die dabei entstehenden und weiter bearbeiteten Videobilder werden am 12. April 2013 ab Einbruch der Dunkelheit auf ein 150 Meter langes, gut fünf Meter hohes Teilstück der Außenmauer projiziert. Für einen Abend wird die eher abgeschlossene Welt der Strafanstalt mit ihren Ritualen, Arbeits- und Alltagsabläufen, ihren Freizeitangeboten und den Hofgängen für die Menschen draußen sichtbar.




Aber Außen ist auch Innen: Was „die da draußen“ sehen, wird den Insassen drinnen ebenfalls gezeigt. Ein Videoclip der Anstaltsband etwa, die Arbeit in den Werkstätten, in den Kunstworkshops, ebenso wie die Gleichförmigkeit des Alltags hinter Gittern.

Wert legt der Künstler auf die kreative Beteiligung der jungen Strafgefangenen. So wird das Ergebnis eines Video-Projekts präsentiert. Was werden „die da drinnen“ den Leuten draußen vor der Mauer zeigen?

Ein Gefängnis-Abend in Adelsheim: Eine Kunstaktion, die eine Anstalt einige Stunden öffentlich macht, die einen unzugänglichen Teil der Stadt darstellt. Eine Einrichtung, die aber auch stolz machen kann, denn nirgendwo sonst sind die Resozialisierungshilfen so umfangreich wie in Adelsheim. Wer hier „innen“ mitarbeitet, hat gute Chancen, später „außen“ zu bleiben.

Die Kooperation im Rahmen von „Innen ist Außen“ könnte der Beginn einer kontinuierlichen gemeinsamen Arbeit von JVA und den Akteuren des Vereins „Adelsheim leuchtet“, dem Träger des Projekts, sein.

Innen ist aussen 1

(Foto: pm)

Infos im Internet:

www.jva-adelsheim.de

www.adelsheim-leuchtet.de

Hintergrund zu Louis von Adelsheim

Louis von Adelsheim hat im nordbadischen Adelsheim die jährliche Videokunstreihe „Adelsheim leuchtet“ initiiert. Seit 2005 kamen bis zu 10.000 Besucher zu den Sommerausstellungen. „Adelsheim leuchtet“, getragen von einem gemeinnützigen Bürgerverein, wurde 2008 als „Ort im Land der Ideen“ ausgezeichnet.

Louis von Adelsheim zeigte Ausstellungen in Bern, Köln, Berlin, Hamburg, New York, Santiago de Chile. Für seine dreimonatige Ausstellung „Movimientos“ (im Museum für moderne Kunst, dem Museo de Arte Contemporaneo in Santiago de Chile) wurde Louis von Adelsheim im Januar 2013 mit dem renommierten chilenischen Kunstkritikerpreis ausgezeichnet – für die beste internationale Ausstellung in Chile im Jahr 2012.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: