Positive Jubiläumsspielzeit in Zwingenberg

Zwingenberg/Mosbach. „Die Jubiläumsspielzeit 2012 war eine überaus erfolgreiche Saison mit einer Auslastung von über 70 Prozent“ war eine der Kernaussagen von Landrat und 1. Vorsitzendem Dr. Achim Brötel bei der Mitgliederversammlung des Vereins Schlossfestspiele Zwingenberg, die im Kreismedienzentrum in Mosbach stattfand. „Dennoch müssen wir uns auch weiterhin nach der Decke strecken. Da ist kein Platz für große Experimente, zumal sich Zwingenberg seit jeher zu mehr als 50 Prozent über die Eintrittsgelder und Eigenmittel finanziert, was in der Branche ein extrem hoher Wert ist, den kaum ein anderes Festival auch nur annähernd erreicht“.

Zuvor hatte der Landrat den neuen Bürgermeister von Eberbach, Peter Reichert, im Vorstand willkommen geheißen und seinem Vorgänger Bernhard Martin in Abwesenheit für sein großes Engagement gedankt. Dr. Brötel betonte die wichtige Partnerschaft mit der Stadt Eberbach. Bürgermeister Reichert wurde dann auch einstimmig ins Gremium gewählt.

Intendant Karsten Huschke gab einen Ausblick auf die kommende Saison (2. bis 11. August 2013) mit den beiden Hauptproduktionen „Der Freischütz“ von Carl Maria von Weber, der nach zweijähriger Pause neu inszeniert auf die Bühne kommen wird, und der Operette „Die Fledermaus“ von Johann Strauß (Sohn). Ein besonderes Augenmerk verdiene das Rahmenprogramm, das wie der „abendlich-musikalische Spaziergang mit Liedern und Chansons zur Nacht“ nicht das große Theater, wohl aber feine kleine Stücke an schönen Plätzen des Schlosses biete. Auch das Kinderprogramm liegt Huschke sehr am Herzen; für das Puppentheater „Der Räuber Hotzenplotz“ und insbesondere für „Meister Röckle und der Teufel“ hofft der Intendant auf regen Zuspruch.




Nach dem von Geschäftsführerin Ilka Metzger vorgetragenen Rechenschaftsbericht folgte die Bestätigung der Kassenprüfer Peter Holderbach (Volksbank Mosbach) und Helmut Bender (Sparkasse Neckartal-Odenwald), nach der die Geschäfte einwandfrei geführt würden. Die Entlastung der Vorstandschaft wurde einstimmig erteilt.

In diesem Zusammenhang richtete Dr. Brötel ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren, ohne deren großzügige finanzielle Hilfe oder sonstige Unterstützung die Schlossfestspiele in dieser Form nicht stattfinden könnten. Namentlich nannte er das Land Baden-Württemberg, den Neckar-Odenwald-Kreis, die Partnergemeinden und -städte, die Sparkasse Neckartal-Odenwald und die Volksbanken Mosbach und Eberbach sowie insbesondere die Firmen MotipDupli, Gelita, Toto-Lotto Baden-Württemberg und EnBW Regional AG.

Auch zur „Intendantenfrage“ äußerte sich der Landrat: Karsten Huschke habe sich dankenswerterweise bereit erklärt, 2013 und auch 2014 noch einmal als Intendant zur Verfügung zu stehen. Parallel dazu starte der Vorstand aber schon in Kürze die Suche nach einem neuen Intendanten ab der Spielzeit 2015. Dazu wolle man sowohl den Weg der Ausschreibung in einschlägigen Branchenportalen wie auch parallel dazu den der Direktansprache potentieller Bewerberinnen und Bewerber gehen.

Zum laufenden Vorverkauf konnte Dr. Brötel Positives berichten: „Das läuft sogar noch besser als im Vorjahr.“ Neu ist, dass man außer in Mosbach und Eberbach künftig auch in Buchen bei den jeweiligen Touristeninformationen Karten kaufen kann, außerdem natürlich in der Geschäftsstelle in der Mosbacher Scheffelstraße und via Internet. Dort findet sich auch alles Wissenswerte zum Programm.

Infos im Internet:

www.schlossfestspiele-zwingenberg.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: