FFW Waldkatzenbach mit drei Einsätzen

Waldkatzenbach. Zur Jahreshauptversammlung der FFW Waldkatzenbach begrüßte Abteilungskommandant Manfred Thieme am Samstag nicht nur die Feuerwehrkameraden, sondern auch Bürgermeister Klaus Schölch, Gesamtkommandant Michael Merkle und die Vorsitzende der Feuerwehrkapelle Stefanie Schölch im Gerätehaus.

In seinem folgenden Rechenschaftsbericht ließ Thieme das Jahr 2012 Revue passieren. Mit 17 aktiven Wehrmännern musste man glücklicherweise nur drei Einsätze bewältigen. Dabei mussten bei zwei Unfällen mehrere Verletzte geborgen werden. Bei dritten Einsatz befreite man eine eingeklemmte Person. Darüber hinaus fanden gemeinsam mit der Abteilungswehr Dielbach zwölf Übungen statt, davon drei mit theoretischen Inhalten. Daneben übernahm man bei der SWR 3-Dance-Night und beim Mountainbike-Festival die Parkplatzeinweisungen. Am Volkstrauertag bildeten die Kameraden die Ehrenwache am Kriegerdenkmal, so Manfred Thieme weiter. Nachdem er davon berichtet hatte, dass man wegen Überladung des Feuerwehrfahrzeugs TÜV-Auflagen erfüllen müsse, dankte der Abteilungskommandant allen Wehrmännern für ihren Einsatz.

Sebastian Weiss stellte anschließend den Kassenstand der Floriansjünger des Ortsteils Waldkatzenbach vor. Da man keine größeren Einnahmen generierte, musste man das Geschäftsjahr mit einem geringfügigen Defizit beschließen. Simon Nuss bescheinigte nach Prüfung der Kasse deren einwandfreie Führung, weshalb vonseiten der Revisoren nicht gegen eine Entlastung sprach.




Schriftführer Ralph Haas schloss sich mit der Verlesung des Protokolls der letztjährigen Generalversammlung an. Danach berichtete die neue Vorsitzende der Feuerwehrkapelle Waldkatzenbach von einem ereignisreichen Jahr. Die 29 Musiker der Kapelle absolvierten 49 Proben und 24 Auftritte. Diese beschränkten sich nicht nur auf Waldbrunn, fanden vielmehr im gesamten Odenwald statt. Hinzu kamen kleinere Auftritte innerhalb Waldbrunns. Abschließend berichtete sie von weiteren Personalwechseln innerhalb des Vorstands der Kapelle.

Bürgermeister Klaus Schölch, der letztmals als Gemeindeoberhaupt an der Generalversammlung teilnahm, berichtete, dass man im Verlauf seiner Amtszeit stets konstruktiv zusammengewirkt habe. Dafür und für das Engagement der Floriansjünger zum Wohle des Ortsteils, aber auch der Gesamtgemeinde dankte Schölch der Versammlung. Abschließend bat er um Entlastung der Abteilungsführung, die einstimmig erteilt wurde.

Auch Gesamtkommandant Michael Merkle dankte der Abteilungswehr für ihre Arbeit. Als neuer Kommandant wolle er neuen Schwung in die Feuerwehrarbeit bringen. Ein Schwerpunkt sei daher die Gründung eines Feuerwehr-Fördervereins sowie die Bildung einer Jugendfeuerwehr. Anschließend stellte Merkle die neuen Entwicklungen auf Kreis- und auf Landesebene vor.

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ stellten die Feuerwehrkameraden Sebastian Weiss und Sebastian Dietz Überlegungen vor, im Jahr 2014 im Rahmen des Mountainbike-Festivals des VfR Waldkatzenbach die „Internationalen MTB-Feuerwehrmeisterschaften“ am Katzenbuckel auszurichten. Außerdem stellte Dietz Sportangebote für Feuerwehrkameraden vor, die ebenfalls in Kooperation mit dem örtlichen Sportverein realisiert werden.

Nachdem es keine weiteren Diskussions- und Besprechungspunkte gab, schloss Kommandant Manfred Thieme die harmonisch und zügig verlaufene Generalversammlung und leitete zum gemütlichen Teil über. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: