Zuhause helfen – Pflegekurs für Angehörige

DAK bietet  kostenlose Schulungen in Mosbach / Praktische Tipps für die Pflege in häuslicher Umgebung

Mosbach. In Deutschland sind bereits über zwei   Millionen   Menschen   dauerhaft   auf   Pflege angewiesen – Tendenz steigend.  Knapp  die  Hälfte  der  Betroffenen wird ausschließlich durch Familienmitglieder versorgt. Jetzt bietet  die DAK Mosbach einen  kostenlosen  Basis-Pflegekurs in Zusammenarbeit mit der Katholischen Sozialstation Mosbach an.

„Das  Angebot der DAK-Pflegekasse gibt  Angehörigen  und  ehrenamtlich Tätigen  ganz  praktische Tipps für die richtige Hilfe und Pflege in häuslicher Umgebung“, erklären Ludger Geier von der DAK und Stefanie Wolpert von der Katholischen Sozialstation. In  der  Schulung  durch  Pflege-Profis  erfahren  die Teilnehmer   zum   Beispiel, wie  das  Krankenzimmer ausgestattet   sein  sollte  und  welcher  Tagesablauf sinnvoll  ist.  Es gibt Ratschläge, wie beim Heben der eigene   Rücken  geschont  wird  und  worauf  bei  der Körperpflege   oder   Ernährung   der   Pflegepersonen geachtet  werden  muss.  „Weil  ein  Pflegefall in der eigenen  Familie für alle Beteiligten eine gravierende Umstellung  ist,  geht  der Kurs auch speziell auf die Belastungssituation   der  Angehörigen  ein“,  sagt DAK-Chef Ludger Geier. „Schon  der Kontakt und persönliche Austausch mit  anderen  Betroffenen  ist  für  viele  eine große Hilfe.“

Anmeldungen  für  den DAK-Pflegekurs, der ab dem 08. April an 8 Abenden (zweimal pro Woche) 19.00 Uhr   in der Katholischen Sozialstation in Mosbach, Lohrtalweg 33 statt findet, sind  ab sofort unter der Telefonnummer 06261 9201-36 bei der Katholischen Sozialstation möglich.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: