Feuerwehr Mülben rückte zehn Mal aus

Mülben. (tb) Dieser Tage kam die Feuerwehr Mülben zu ihrer Generalversammlung zusammen. Neben den Feuerwehrkameraden und der einzigen Feuerwehrkameradin begrüßte Abteilungskommandant Timo Bachert auch Bürgermeister Klaus Schölch, Gesamtkommandant und stellvertretender Kreisbrandmeister Michael Merkle, den stellv. Gesamtkommandant Hans-Peter Veith, Sachbearbeiter Erich Haaf , die Gemeinderäte Markus Haas, Erich Steck, Thomas Edelmann und Ortsvorsteher Peter Ihrig sowie die anwesenden Ortschaftsräte.

Schriftführer Helmut Hagendorn verlas das Protokoll der letztjährigen Versammlung und den Tätigkeitsbericht für das abgelaufene Jahr. Der aktuelle Mitgliederstand der Abteilungswehr Mülben beträgt zurzeit 21 Kameraden, wovon drei Kameraden Mitglieder in der Alterswehr sind. Die Zahl der Aktiven hat sich um zwei verringert, da im vergangenen Jahr ein Austritt sowie ein Wechsel in die Alterswehr zu verzeichnen waren. Der aktuelle Altersschnitt beträgt 42 Jahre. Im Rechenschaftszeitraum wurden 19 Übungen abgehalten und es waren neun Einsätze zu verzeichnen. Ferner wurde beim Dorffest und beim Maibaumstellen die Dorfgemeinschaft wieder aktiv unterstützt. Die beim Notfall-Nachsorge-Dienst (NND) tätige Kameradin hatte 13 Übungen und einen Einsatz zu bewältigen. Zusätzlich zu den üblichen Tätigkeiten wurde im Jahr 2012 auch ein Infoschreiben zum Thema „Rauchmelder retten Leben“ in Mülben verteilt und eine Sammelbestellung angeboten, die rege angenommen wurde.




Die Kassenprüfer bescheinigten dem Kassenwart Volker Wieland eine ordentliche und korrekte Kassenführung, sodass es zur Entlastung des Vorstands kam. Anschließend standen Neuwahlen auf der Tagesordnung. Zur Wahl standen der Kassierer sowie der erste stellvertretende Abteilungskommandant. Bei beiden Posten standen die bisherigen Amtsinhaber Volker Wieland (Kassierer) und Thomas Edelmann (erster Stellvertreter) wieder zur Wahl und wurden in Ihren Ämtern bestätigt.

Bürgermeister Klaus Schölch bedankte sich für den Einsatz der Feuerwehrmitglieder und ebenfalls für die Zusammenarbeit während seiner Dienstzeit. Durch sein Ausscheiden aus dem Amt war dies seine letzte Generalversammlung bei der Mülbener Wehr. Gesamtkommandant Michael Merkle würdigte ebenfalls den Einsatz der Feuerwehr und berichtete über aktuelle und kommende Themen der Gesamtwehr, des Landkreises und des Landesfeuerwehrverbandes. Unter anderem sprach er auch notwendige Investitionen in die Ausstattung der Feuerwehr Waldbrunn an.

Der stellvertretende Gesamtkommandant Hans-Peter Veith und die Gemeinderäte Erich Steck und Markus Haas sprachen ebenfalls ein kurzes Grußwort und brachten Ihre Wertschätzung für die Arbeit der Feuerwehr zum Ausdruck. Markus Haas führte aus, dass er die Feuerwehren im Rahmen des finanziell möglichen jederzeit unterstützen werde und freue sich auf eine gute Zusammenarbeit. Er unterstützt die Beibehaltung der Ortsteilwehren und steht bei Problemen jederzeit zum Gespräch bereit.

Bevor Timo Bachert zum gemütlichen Teil einlud, gab er einen kurzen Ausblick auf 2013. So sind unter anderem ein Rotkreuzkurs sowie ein Ausflug geplant. Auch über Möglichkeiten neue Mitglieder zu gewinnen müsse man nachdenken.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: