Schwieriges Jahr beim VfR Scheidental

Ehrungen Verband

Wurden vom Fußballverband geehrt. (Foto: Liane Merkle)

Scheidental. (lm) Auf ein überaus schwieriges und arbeitsreiches Jahr blickte der VfR Scheidental im Gasthaus „Zur Linde“ zurück, wo 1. Vorsitzender Michael Haas in „vollem Haus“ auch Bürgermeisterstellvertreter Siegfried Buchelt, Ortsvorsteher Klaus Schork, die Ehrenvorsitzenden Hubert Haas und Wolfgang Hofmann sowie Jürgen Adam als stv. Vorsitzenden des Fußballkreises Mosbach, Schiedsrichter Josef Gramlich, Trainer Markus Galm und Freunde des VfR begrüßen konnte. Im Erinnern an Otto Unseld und Oskar Hofmann wurde deutlich wie wichtig diese beiden Säulen für den Verein waren.

Der 341 Mitglieder starke VfR ist zu Recht stolz auf seine Mitglieder und würdigt deren Treue entsprechend, was 34 Ehrungen durch den 1. Vorsitzenden zu Beginn der Versammlung verdeutlichten. Für 10-jährige Mitgliedschaft erhielten Dieter Fuhrig, Melanie Haas, Nadine Lenze, Eva-Maria Galm, Andreas Pasour, Jochen Walter, Stefanie Galm und Jeanette Hofmann die Urkunde durch den Verein und die Ehrennadel in Bronze. Für 20-jährige Mitgliedschaft wurden mit Urkunde und Ehrennadel in Silber gewürdigt Renate Göhrig, Isolde Grimm, Alfred Münch, Elke Münch, Christian Scheuermann I, Margot Scheuermann und Berthold Zimmermann. Mit Urkunde und Ehrennadel in Gold bedankte sich Michael Haas für 30-jährige Mitgliedschaft bei Hella Galm, Ilona Gramlich und Heiderose Scheuermann. Die Ehrennadel in Gold mit eingraviertem Mitgliedsjahr war samt Urkunde äußeres Zeichen des Dankes für 40 Jahre treue Verbundenheit zum VfR Scheidental und wurde verliehen an Bernhard Galm, Josef Gramlich, Norbert Grimm, Hubert Hofmann, Klemens Hofmann, Franz Hogen, Hilmar Link Hilmar und Berthold Schäfer. Seit einem halben Jahrhundert halten Bernhard Brenneis, Edmund Brenneis, Hubert Haas, Artur Müller, Helmut Scheuermann, Rudolf Schnabel, Kurt Schölch und Willi Trunk dem VfR Scheidental die Treue und wurden geehrt mit der entsprechenden Urkunde sowie der Ehrennadel in Gold mit eingraviertem Mitgliedsjahr.




Seitens des Fußballverbandes lobte Jürgen Adam die Verdienste von Michael Haas (Namenskollege des 1. Vorsitzenden) und würdigte diese mit der Spielerehrennadel in Silber. Der Geehrte habe das Traineramt in einer schwierigen Situation übernommen und zeichne sich durch Ehrgeiz und Tatkraft aus. Er ist seit 15 Jahren ununterbrochen für den VfR aktiv, was heute nicht mehr selbstverständlich sei. Die anschließenden Berichte sprachen für sich und den VfR.

Vorsitzender Haas dankte eingangs allen, die sich im Berichtsjahr so engagiert für die Belange des Vereins eingesetzt hatten. Nicht überraschend habe man den Abstieg aus der Kreisliga hinnehmen müssen. Bei immer kleiner werdendem Kader gelte den Spielern und dem engagierten Trainer Markus Galm besonderer Dank: „Hätten wir hier Trainingsbeteiligungen wie bei anderen Vereinen wäre heute hier schon kein geregelter Spielbetrieb mehr möglich.“ Das Durchschnittsalter der einzigen Mannschaft bei nur 16 Spielern sei das größtes Problem und werde sich aus eigenen Reihen höchstens halten, aber nicht verbessern. Man hoffe auf Hilfe aus Nachbarvereinen.

Mit solchen Personalproblemen haben die drei Senioren- und Damengymnastikgruppe des Vereins nicht zu kämpfen. Wie Hella Galm berichtete, wurde im 30. Geburtstagsjahr die Gruppe I von Diana Brenneis und Margit Scheuermann von 24 Damen, die Gruppe II von Inge Schork und Hella Galm von 18 Bewegungsfreudigen und die Seniorengruppe unter gleicher Leitung von 12 Damen besucht.

Die Kinderspielgruppe von Tatjana Bader und Alicia Gojani ist von 6 auf 14 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahre angewachsen und auch ihre Aerobicgruppe „RELAXX“ erfreut sich bei 15 Aktiven großer Beliebtheit. Timo Galm resümierte die altersgerechten Spiele und Bewegungen für die 14 sieben Monate bis 3 Jahre alten Kinder der Krabbelgruppe und Jasmin Allgaier lehrt inzwischen 9 Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahre spielerisch und mit Geschicklichkeitsübungen die Grundelemente des Bodenturnens.

Klaus Schork war seine Begeisterung über die Übungen und die Kameradschaft in der durchschnittlich zehn Mitglieder starken Männergymnastik unter Franz Hogen anzuhören. Und Thomas Schork resümiert die Arbeit in der Jugendabteilung, wo 20 Kinder und Jugendliche aus Scheidental fußballerisch betreut werden. Um die Jüngsten kümmert sich Jochen Walter, die Mannschaft der E-Jugend wird von Heiko Schäfer und Franz Hogen betreut, F- und D-Jugend werden von Mudau betreut, für die C-Jugend zeichne Schloßau, für die B-Jugend Mudau und für die A-Jugend Donebach verantwortlich.

Erwin Haas berichtete aus der Statistik der Seniorenmannschaften, dass die „Übergangstrainer“ Michael Haas II und Dieter Walter motivierend gute Vorarbeit für den neuen Trainer Markus Galm geleistet hatten. Sein Dank richtete sich an Trainer und Spieler für deren überdurchschnittlichen Trainingsfleiß, bevor Markus Galm, der sich nicht zu schade ist, auch selbst die Kickschuhe anzuziehen, auf seine ehrgeizigen Ziele einging für den wirklich ehrlichen und sauberen Scheidentaler Fußball mit einem derzeit kleinen Kader.

An den erfreulichen Zahlen aus dem Bericht von Kassier Vinzens Schäfer hatten die Kassenprüfer Jürgen Schölch und Franz Hogen keinerlei Beanstandungen gefunden, weshalb die Entlastung für Kasse und Vorstandschaft auf Antrag von Jürgen Schölch – auch als Zeichen der Anerkennung für die viele Arbeit – einstimmig ausfiel.

Bürgermeisterstellvertreter Siegfried Buchelt dankte nicht nur dem VfR für sein ehrenamtliches Wirken in der Pflege und Erhaltung seiner Sportstätten, im sportlichen und kulturellen Bereich sowie vor allem in der Jugendarbeit, sondern auch OV Schork, der sich jederzeit für Scheidental und den VfR stark mache. Der VfR habe sich „sportlich denken, leben und handeln“ auf seine Fahnen geschrieben und agiere vorbildlich danach. Ortsvorsteher Klaus Schork zeigte sich beeindruckt über die vielen Berichte, die das breite Spektrum des VfR, aber auch den großen ehrenamtlichen Einsatz des Vereins dokumentieren. Nach einem Ausblick auf die anstehenden Aktivitäten, vor allem in Hinblick auf das das viertägigen Sportfest im Juli mit Austragung des Gemeindepokals durch Erwin Haas und dem gemeinsamen gesungenen Vereinslied „Rot und Weiß“ schloss Vorsitzender Michael Haas die Versammlung.

Ehrungen Scheidental 

Vom Verein ausgezeichnete Mitglieder des VfR Scheidental. (Foto: Liane Merkle)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: