MGV Großeicholzheim bestätigt Vorstand

500 MGV0316 002

Unser Bild zeigt von links: Klaus Rinklin, Wolfgang Blatz, Philipp Galm. (Foto: Liane Merkle)

Großeicholzheim. (lm) „Mit dem zurückliegenden Jahr kann der Männergesangverein mit Stolz auf 140 Jahre Vereinsgeschichte zurückblicken“. So 1. Vorsitzender Klaus Rinklin im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Löwen“, in deren Mittelpunkt auch Wahlen zur Vorstandschaft standen. Sein besonderer Gruß galt Dirigent Klaus Bayer, Bürgermeister Thomas Ludwig, Ortsvorsteher Reinhold Rapp, Ingrid Mißler für den Verein Großeicholzheim und seine Geschichte sowie für die örtlichen Vereine und ein Dank ging an die Gemeinde Seckach mit Bürgermeister Thomas Ludwig an der Spitze für die Überlassung der Schlossgartenhalle und für die Spende sowie an Ortsvorsteher Reinhold Rapp für die stete Unterstützung.

Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten „140 Jahre Männergesangverein Liederkranz 1872“ hatte Claudia Blatz durchs Programm geführt und die Freiwillige Feuerwehr, sowie die AH des SV Großeicholzheim halfen in kameradschaftlicher Verbundenheit im Hintergrund mit (NZ berichtete). Wie der Vorsitzende weiter ausführte, habe man erstmals wieder eine Ganztags-Singstunde abhalten können und das Erlernte im Anschluss bei einer Betriebsfeier zu Gehör gebracht.




Im Rahmen des dreitägigen Vereinsausfluges in die Schweiz habe man dank „Vize-Vize-Dirigent“ Eberhard Gramlich auch gesanglich etwas geboten und präsent sei man beim „Staatsbesuch“ mit der S-Bahn „Seckach“  in Neustadt gewesen. Als weitere Aktivität nannte Vollblutsänger Klaus Rinklin den traditionellen Besen in der örtlichen Tenne mit Partnerschaftsbegegnung der Stadt Reichenbach. Er dankte abschließend seines Berichtes allen, die sich im Berichtszeitraum für die Belange des Vereins eingesetzt und somit zum Erhalt der heimischen Kultur beitragen hatten.

Schriftführer Berthold Schmedding resümierte u.a. das Schafskopfturnier im Sängerheim und betonte, dass man derzeit auf 30 Sänger und 84 passive Mitglieder stolz sein könne. Der MGV trat insgesamt 18 mal bei öffentlichen, kirchlichen und privaten Veranstaltungen auf, feierte im Rahmen eines Liederabends in der Schlossgartenhalle sein 140-jähriges Bestehen und beteiligte sich am Festumzug und Freundschaftssingen beim MGV Unterschefflenz. Weitere Aktivitäten waren die Teilnahme am Liederabend in Seckach, am Freundschaftssingen in Oberschefflenz und die gesangliche Umrahmung einer Hochzeit. Mit der gelungenen Weihnachtsfeier im Sängerheim und dem Auftritt zum 1. Weihnachtsfeiertag in der katholischen Kirche fand ein ereignisreiches Jahr sein Abschluss.

Kassenwart Wolfgang Blatz konnte anschließend über eine zufrieden stellende Kassenlage berichten und übergab zusammen mit Klaus Rinklin an Philipp Galm als 1. Vorsitzenden des Kirchenfördervereins den Erlös des Schafkopfturniers als Spende in Höhe von 800 Euro für die voraussichtlich finanziell sehr aufwändige Renovierung der kath. Kirche. Dieser bedankte sich für das gute Miteinander in der Großeicholzheimer Ökumene, die wie in der Gemeinde generell von hohem Zusammenhalt geprägt sei. Weiter konnte er mitteilen, dass man von der Erzdiözese Freiburg mittlerweile grünes Licht für die Planungsphase erhalten habe, der hoffentlich im Laufe des nächsten Jahres Taten folgen können.

Keine Beanstandungen hatten die Kassenprüfer Günter Oberänder und Fritz Eberle zu vermelden, was die einstimmige Entlastung der gesamten Vorstandschaft als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit nach sich zog.

Dirigent Klaus Bayer lobte das harmonische Miteinander und die Freude beim Einstudieren von neuem Liedgut. In den Grußworten der Gäste wurde die hohe Wertschätzung des Vereins deutlich und die gesanglichen Mitwirkungen bei den verschiedensten örtlichen Veranstaltungen gewürdigt, neben der Bewältigung sozialer Aufgaben wie z.B. die o.a. Spende an den Förderverein der kath. Kirchengemeinde hervorgehoben. Für fleißigen Singstundenbesuch und zuverlässige Teilnahme an Veranstaltungen wurden ausgezeichnet: Günter Kegelmann (0 Fehlstunden), Bruno Martin, Roland Zilling, Alfred Popolak, Walter Winkler, Artur Mayer und Reiner Siegrist (2), Franz Salopek, Hubert Knapp, Konrad Henn und Karl-Heinz Haaf (3), Klaus Rinklin (4), Erich Permann und Alfred Grözinger (5).

Mit einstimmigem Beschluss erfolgten zum Abschluss der Jahreshauptversammlung die Wahlen zur Vorstandschaft: 1. Vorsitzender Klaus Rinklin, 2. Vorsitzender Karlheinz Haaf, Schriftführer Berthold Schmedding, Kassenwart Wolfgang Blatz, Notenwart Hubert Knapp, Revisoren Fritz Eberle und Günter Oberänder, Stimmführer 1. Tenor Eberhard Gramlich, 2. Tenor Walter Winkler, 1. Bass Harald Seifert und 2. Bass Herbert Haber.

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: