Minister Bonde am Stand der LEADER-Aktionsgruppe

Bonde am LEADER Stand in Bruessel

Der Minister für den Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württembergs, Alexander Bonde (Mitte), sowie die EU-Abgeordnete Elisabeth Jeggle (li.) informierten sich bei Achim Dörr (re.) über die Arbeit vor Ort.  (Foto: LRA)

Neckar-Odenwald-Kreis/Brüssel. (lra) Die Förderung der ländlichen Entwicklung ist ein wichtiges Element der integrierten Strukturpolitik Baden-Württembergs. Und nicht nur das: Sie gewinnt im Ländlichen Raum angesichts drängender Zukunftsthemen, wie etwa den großen Heraus-forderungen im Zuge des demographischen Wandels, weiter an Bedeutung. Ein wichtiges Instrument ist hier das Regionalentwicklungsprogramm LEADER.




Die Landesregierung Baden-Württemberg will diese Regionalentwicklung auch in der zukünftigen Förderperiode 2014-2020 deutlich aufwerten. In diesem Zusammenhang fand in der Baden-Württembergischen Landesvertretung in Brüssel eine Informationsveranstaltung statt. Die acht LEADER-Aktionsgruppen in Baden-Württemberg, darunter auch die Geschäftsstelle der LEADER-Aktionsgruppe Neckar-Odenwald-Tauber mit Sitz in Mosbach, präsentierten dort ihre Arbeit.

Infos im Internet:

www.leader-neckar-odenwald-tauber.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: