Hündin Sandy braucht dringend Hilfe

500 Sandy

(Foto: privat)

Dallau. (cau) Als Sandy ins Tierheim Dallau kam, hatte sie bereits am Vorderbein einen „Knubbel“. Nach medizinischer Abklärung bestand der Verdacht auf ein Lipom, ein gutartiger Tumor- auch Fettgeschwulst genannt. Das Lipom wurde operativ entfernt und eine Gewebeprobe entnommen. Das Laborergebnis ist nun nicht sehr erfreulich: Sandy hat am Bein einen Tumor der Unterhaut, der in einer erneuten Operation großflächig zu entfernen ist. Da am Beinchen nicht genügend Haut vorhanden ist um die Wunde im Anschluss richtig zu vernähen, muss eine Hauttransplantation erfolgen. Nach dieser aufwendigen Operation sollte Sandy ca. 1 Woche stationär beim Tierarzt bleiben, um die Wundversorgung zu gewährleisten. Die Operationskosten für die liebe Hündin werden sich auf über 1.000 Euro belaufen. Viel Geld für die Mitglieder des Tierschutzvereins,  die daher auf Hilfe angewiesen sind.

Sandy würde sich freuen, bald wieder unbeschwert über die Wiesen zu tollen- das Tierheim wird alles dafür tun.

Wer dabei helfen will, kann seine Spende auf folgendes Konto überweisen:

  • Sparkasse Neckartal-Odenwald
  • Bankleitzahl 674 500 48
  • Konto  303 92 78
  • Verwendungszweck Sandy

Für die Zeit nach der Operation wäre Sandy sehr dankbar, nicht mehr zurück ins Tierheim zu müssen. Vielleicht gibt es jemanden, der einen Pflegeplatz für die lebenslustigen Sandy bieten kann.

Infos im Internet:

www.tierheim-dallau.de




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: