Scheune bei Hettingen niedergebrannt

Brandstiftung nicht ausgeschlossen

Hettingen. Am Donnerstagnachmittag wurden Polizei und Feuerwehr gegen 15:00 Uhr in die Nähe des Hettinger Steinbruchs zum Brand einer Scheune gerufen. In der zum Zeitpunkt der eintreffenden Rettungskräfte noch verschlossenen Scheune waren lediglich Heu und Stroh gelagert, weshalb eine Brandstiftung zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden kann. Das Polizeirevier Buchen interessiert sich nun insbesondere für Zeugen, denen kurz vor der Brandzeit Personen in der Nähe des Steinbruchs oder der Gemarkung Grohberg auffielen. Aber auch jeder andere sachdienliche Hinweis wird gerne entgegengenommen unter der Telefonnummer: 06281 904-0.

Fotos von Einsatz unter:

www.feuerwehr-nok.de/einsaetze/89-maerz-2013/642-13-03-28–holzhuette-in-hettingen-niedergebrannt.html




© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

DRK sucht Spender für Kühlfahrzeug

Präsident Gerhard Lauth sowie die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tafelladens bitten um Unterstützung für ein neues Kühlfahrzeug. (Foto: pm) Tafelladen braucht Unterstützung [...]

Gemeinderat besucht Stadtwald Mosbach

 Revierleiter zusammen mit OB Michael Jann und den Stadträtinnen und Stadträten während der Waldbegehung zu sehen. (Foto: pm) Ein Wald mit vielen Funktionen Mosbach. Dieser [...]

Was lange währt wird endlich Matt

(Symbolbild: Pixabay) Mosbacher Schachclub siegt erneut im Viertelfinale des Badischen Schachpokals (pm) Am vergangenen Sonntag wurde in Mosbach ein Viertelfinale des Badischen Schachpokals zwischen den [...]