Kliniken protestieren gegen Unterversorgung

Protestveranstaltung am 03. Mai

Klink Protest

Klinik in Mosbach (Foto: pm)

Mosbach. (pm) „Wir als Landkreis bekennen uns als Träger der Neckar-Odenwald-Kliniken (hier ein Bild auf das Mosbacher Haus) zu unserer Verantwortung für die Menschen hier und haben uns, auch dank einer klaren Weichenstellung im Kreistag, gegen eine Privatisierung oder einen Teilverkauf entschieden“, erklärt Landrat Dr. Achim Brötel. Tatsächlich wurden in den letzten 20 Jahren über 90 Mio. Euro in die Neckar-Odenwald-Kliniken investiert – laut Landrat ein klarer Beweis für den Glauben an die Zukunftsfähigkeit der Häuser. Diese Zukunftsfähigkeit sieht er aber von einer „chronischen Unterfinanzierung“ bedroht, während beispielsweise die Krankenkassen Milliardenüberschüsse verzeichnen. Vor diesem Hintergrund ruft er am Freitag, 03. Mai, um 15 Uhr in der Mensa im Ärztehaus beim Krankenhaus in Mosbach zu einem öffentlichen Protest auf: „Für den Erhalt unserer bewährten Gesundheitsversorgung im Neckar-Odenwald-Kreis lohnt jeder Einsatz!“ Mit dabei sind unter anderen der Präsident der BWKG, Landrat Thomas Reumann (Reutlingen), Bundestagsabgeordneter Alois Gerig, Geschäftsführer Andreas Duda sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Neckar-Odenwald-Kliniken und des Krankenhauses Hardheim.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: