Echte Bürgerbeteiligung beim Windpark gefordert

Webseite veröffentlicht

Windpark Bewegung

(Screenshot: Hofherr)

Waldbrunn. (pm) Die Arbeitsgruppe Windpark Waldbrunn hat, wie vor einiger Zeit angekündigt, eine Webseite zusammengestellt, in der die verschiedenen Aspekte zum geplanten Windpark auf der Max-Wilhelmshöhe dargestellt werden. Interessierte Bürger können dort auch ihre Meinungen, Anregungen und Bedenken per E-Mail vorbringen. Diese sollen zusammengefasst rechtzeitig vor dem Gemeinderatsbeschluss ohne Nennung der Autoren an die Gemeinde weitergegeben werden.

Laut Windenergieerlass des Landes Baden-Württemberg vom 09.05.2012 sollen Bürger über das übliche Maß hinaus auf freiwilliger Basis bei den Planungen zur Windkraft beteiligt werden. „Bürgerinnen und Bürger vor Ort sollten direkt und unmittelbar in das Projekt mit einbezogen werden.“ Bisher war nach Ansicht der Arbeitsgruppe Windpark in Waldbrunn nur eine passive Beteiligung ermöglicht worden (Gemeinderatssitzungen,Ortschaftsratssitzungen, Bürgerversammlung), bei der die Bürger über die Planungen informiert und allenfalls Fragen beantwortet wurden. Eine echte Beteiligung bei Planung, Gestaltung und gegebenenfalls Finanzierung wollen die Mitglieder der Arbeitsgruppe nun erreichen und haben deshalb eigene Vorschläge zum geplanten Windpark erarbeitet, die hiermit veröffentlicht werden. Die Internetseite ist ab sofort unter www.windpark-waldbrunn.de abrufbar.

Die Arbeitsgruppe hofft auf reges Interesse, da es dabei nicht nur um das zukünfige Erscheinungsbild unserer Gemeinde geht – insbesondere für die Ortschaften Strümpfelbrunn und Mülben, sondern auch um einen fairen Ausgleich zwischen ökonomischen, ökologischen und sozialen Interessen.

Infos im Internet:

www.windpark-waldbrunn.de




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: