Bittere Heimniederlage für den SVW

SV Wagenschwend – SV Muckental 2:4 Wagenschwend. Eine bittere Heimniederlage musste der SV Wagenschwend gegen den SV Muckental hinnehmen. Zunächst hatte man nach verhaltenem Beginn zusehends Chancen für die Blau-Weißen zu notieren, doch ohne Erfolg. Besser machte es in der 20. Minute der pfeilschnelle Gramlich, der die Hintermannschaft des SVW schlecht aussehen ließ und gekonnt das 0:1 erzielte. Für den SVW ein Weckruf, 2 Minuten später schlug Klotz zurück und vollendete technisch versiert zum Ausgleich. Erneut ließ der SVW etliche Chancen zur Führung liegen, während Muckental steil in die Spitzen spielte. In der 43. Minute nutzte Gramlich ein Missverständnis zwischen Torwart und Innenverteidiger nach 75-Meter-Abschlag und wurde gefoult, Kociszewski nutzte den ElfMeter zur 1:2-Pausenführung.

Einen Ballverlust des SVW nach Einwurf am gegnerischen Strafraum erbrachte das nächste Kontertor durch Fischer. Nochmals Hoffnung für die Heimmannschaft, als Chermiti in der 72. per Strafstoß der 2:3-Anschlusstreffer gelang.  6 Minuten später verpassten zwei SVW-Offensive eine Hereingabe vor dem leeren Tor, den schnellen Konter über Gramlich hätte man durch ein taktisches Foul unterbrechen können, so vollendete Gramlich zum letztlich verdienten 2:4-Endstand.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: