Überschlagen – vier Personen schwer verletzt

A 81. Beim Fahrstreifenwechsel auf der Autobahn A 81, Gemarkung Widdern, kam am Samstag gegen 18.15 Uhr eine 20-Jährige mit ihrem Mercedes Kastenwagen ins Schleudern, prallte gegen ein Verkehrszeichen und anschließend gegen die ansteigende Böschung am Fahrbahnrand. Danach überschlug sich der Wagen mehrfach und kam auf dem Grünstreifen rechts der Fahrbahn auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen. Drei Insassen wurden schwer, ein männlicher Mitfahrer lebensgefährlich verletzt. Am Kastenwagen entstand Totalschaden in Höhe von etwa 5000 Euro, an der Straßeneinrichtung ein solcher in Höhe von 1000 Euro.

An der Unfallstelle waren vier Krankenwagen, zwei Notärzte sowie der Rettungshubschrauber Christoph 51 im Einsatz, der den lebensgefährlich verletzten 23-Jährigen in die Neurochirurgie nach Ludwigsburg flog. Die Freiwillige Feuerwehr Möckmühl war mit drei Fahrzeugen und zehn Feuerwehrmännern zu Bergung und Aufräumarbeiten vor Ort. Die Autobahn musste für die Dauer der Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt werden.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sollen sich mit dem Autobahnpolizeirevier Tauberbischofsheim in Verbindung setzen. Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier Tauberbischofsheim unter Tel.: 09341/6004-0 entgegen.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: