Drittes Treffen der Landsknechte in Adventon

500 Landsknechtslager

(Foto: pm)

Osterburken. (pm) Das 17. Jahrhundert war ein Zeitalter der Extreme. Der Dreißigjährige Krieg (1618 bis 1648) brachte Tod und Verwüstung, Hunger, Not und Pest über weite Teile Europas. Zugleich erlebten Naturwissenschaften, Medizin und Philosophie einen beträchtlichen Aufschwung, während sich die christlichen Konfessionen einen unerbittlichen Kampf um die Seelen der Menschen lieferten.

Im Histotainment Park Adventon, dem Erlebnismuseum für lebendige Geschichte, wird diese spannende Zeit vom 30. Mai bis zum 2. Juni vier Tage lang zum Zuschauen, Anfassen und Miterleben wieder auferstehen. Gruppen aus der Region wie die Kurfürstlich-Bayerischen (ehemals Wallersteiner) Landsknechte werden, unterstützt von befreundeten Darstellern aus Deutschland und einigen Nachbarländern, den Besuchern des Museums das Leben in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts näher bringen. Lagerleben, Fechtschule und Musketendrill, Musterung und Strafgericht sind nur einige der Programmpunkte, die Besucher des Freilichtmuseums bei Osterburken erwarten dürfen.




Vorführungen alten Handwerks, das Kochen auf dem offenen Feuer, die nach historischen Vorlagen meist selbst gefertigten Kleider und Ausstattungen sorgen zudem für lebhafte Eindrücke und reichlich Gesprächsstoff. Doch wenn „Elsbeth“ spricht, verstummen die übrigen Stimmen, denn „Elsbeth“ ist eine Kanone und speit Feuer und Rauch über die Marienhöhe!

Für weiteres Unterhaltungsprogramm zeichnen die „Spielleute von Adventon“ sowie der Gaukler Hubertus von Putlitz verantwortlich. Für Kinderbespaßung ist ebenso gesorgt wie für das leibliche Wohl. Das „Landsknechtstreffen Adventon“ bietet lebendige Einblicke in vergangene Zeiten, ohne auf Annehmlichkeiten der Moderne verzichten zu müssen.

Landsknechtstreffen Adventon vom 30. Mai (Fronleichnam) bis 2. Juni 2013, jeweils von 11 bis 22 Uhr (Sonntag bis 18 Uhr).

Infos im Internet:

www.adventon.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: