Freunde des GTO mit neuer Satzung

Osterburken. (pm) Zur jährlichen Vollversammlung, die sehr gut besucht war, trafen sich die Mitglieder des Vereins der Freunde und Förderer des Ganztagsgymnasiums Osterburken. Unter dem Vorsitz von Dr. Jutta Gutensohn und deren Stellvertreterin Iris Zilling lief die Versammlung dank einer guten Vorbereitung sehr zügig ab.

Die Vorsitzende gab einen umfassenden Rückblick auf das zurückliegende Geschäftsjahr. Zahlreiche Veranstaltungen waren wieder vom Verein finanziell unterstützt worden, zum Beispiel das Jazz-Symposium, der MatheGo-Wettbewerb oder die Projekttage in Forest Jump. Dazu kamen auch die finanzielle Unterstützung bei der Ausbildung zu Mobbingberatern oder Trainern für den Hochseilgarten.

Dem Kassenbericht von Studiendirektor Joachim Fischers, der diesen in Vertretung von Günter Trumpp vortrug, war zu entnehmen, dass der Verein auf Grund seiner finanziellen Situation der Schule auch zukünftig gute Unterstützung gewähren kann. Die Entlastung des Kassiers wurde schriftlich von F. Geier beantragt.

Einer der wichtigsten Punkte des Abends war die Verabschiedung einer neuen Satzung. Diese bisherige Satzung war aktualisiert und den heutigen gesetzlichen Vorgaben angepasst worden. Nach kurzer Aussprache wurde sie von den Anwesenden einstimmig angenommen. Details werden der Homepage des GTO zu entnehmen sein.




Auch nahm man sich vor, eben diese Präsenz im Internet zukünftig noch attraktiver zu gestalten, um damit auf die Bedeutung des Vereins aufmerksam zu machen. Generell sollen auch interne Abläufe einfacher gestaltet und beschleunigt werden, um Anträge noch schneller behandeln zu können. Der Optimierungswille zeigte sich auch in dem Ausblick des Vorstandes, an zusätzlichen Fortbildungen zum Vereinswesen teilnehmen zu wollen.

Die Wertschätzung der Arbeit des Förderverein, so die Vorsitzende, werde auch dadurch deutlich, dass immer wieder ehemalige Schülerinnen und Schülern neu eintreten. Oberstudiendirektor Willi Biemer bedankte sich bei allen Mitgliedern des Vereins, besonders bei der Vorstandschaft für die gewährte Unterstützung. Insbesondere habe die Neufassung der Vereinssatzung, die mit sehr viel Engagement und Sachwissen betrieben worden sei, sehr viel Zeit gekostet. Dafür und für alle übrigen Aktivitäten bedankte sich der Schulleiter im Namen aller, die in den Genuss finanzieller Unterstützungen des Vereins gekommen waren, bei der Vorstandschaft mit einem kleinen Präsent. Die Zusammenarbeit zwischen Verein und Schule sei immer sehr offen und konstruktiv.

 Infos im Internet:

www.gto.mos.schule-bw.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: