26 Jahre „Senioren-Aktiv-Nachmittag“ in Hüffenhardt

Die traditionsreiche Jahresveranstaltung genießt einen anhaltend großen Zuspruch

 SeniorenAktivMittag

Marianne Benz (Bildmitte) führte mit einigen Bewohnern des Wohn-und Pflegezentrums Hüffenhardt beim Seniorennachmittag einen Rollstuhltanz vor. (Foto: privat)

Hüffenhardt. (lra) Mehr als 150 Gäste fanden sich in der Mehrzweckhalle Hüffenhardt ein, um beim diesjährigen Senioren-Aktiv-Nachmittag dabei zu sein. Und sie hatten wieder ihre Freude an diesem unterhaltsamen Beisammensein. 1987 vom Wohn-und Pflegezentrum Hüffenhardt erstmals durchgeführt, hat sich diese Jahresveranstaltung für Senioren des Heims und der Gemeinde Hüffenhardt zu einer guten und beliebten Tradition entwickelt. Hüffenhardts Bürgermeister Walter Neff, der als Schirmherr zugegen war, zeigte seine große Wertschätzung gegenüber der Veranstaltung: „Gerade weil sich die moderne Lebenswelt so sehr durch die Auflösung vieler gemeinschaftsbildender Strukturen und eine zunehmende Vereinzelung kennzeichnet, sind Gemeinschaftserlebnisse wie unser Seniorennachmittag wichtig und schützenswert geworden. Es freut mich sehr, dass diese Einrichtung nun schon so lange Bestand hat. Im Namen der Gemeinde Hüffenhardt bedanke ich mich bei allen, die zum Gelingen beitragen.“

Dass die Seniorennachmittage für die ältere Bevölkerung Hüffenhardts und die Bewohner des

Wohn- und Pflegezentrum Hüffenhardts zu etwas Besonderem geworden sind, hörte und sah man an allen Tischen: „Wir freuen uns schon lange vorher auf diesen Tag!“ war da zu hören. Dass einige Damen „extra für heute beim Friseur waren“ konnte man nicht nur hören, sondern auch leicht sehen.




Der diesjährige Senioren-Aktiv-Nachmittag war, wie immer, mit einem abwechslungsreichen und unterhaltsamen Programm ausgestattet. Das Motto: „Wer rastet, der rostet.“

Die einzelnen Programmpunkte wurden großteils – ebenfalls eine aufmerksam gepflegte Tradition – von Senioren für Senioren vorbereitet und in vielen Teilen unter Einbezug des Publikums präsentiert. Zu den Fundamenten des Programms gehören seit langem die Theateraufführungen und Sketche des Seniorenkreises Haßmersheim, ebenso die Tanz- und Gymnastikvorführungen der seit 1976 bestehenden Senioren-Gymnastikgruppe Hüffenhardt, die seit 1990 von Inge Bräuchle geleitet wird. Das gemeinsame Liedersingen und andere musikalische Beiträge von Senioren werden seit Jahren von Wolfgang Kailer betreut. Der Beschäftigungstherapeut des Wohn- und Pflegezentrums Hüffenhardt zeigt dessen Bewohnern schon lange und mit großem Engagement, wie wichtig und vital die aktive und gemeinschaftliche Beschäftigung mit Musik im Alter sein kann.

Für die „vielen helfenden Hände, die auch außerhalb des Programmteils wieder einmal für einen erfolgreichen Senioren-Aktiv-Nachmittag sorgten“, bedankte sich schließlich Anja Brauch als kommissarische Leiterin des Wohn- und Pflegezentrums Hüffenhardt. Besonders wandte sie sich dabei an „ die grünen Damen und Herren, die beim Seniorennachmittag aber auch das ganze Jahr über sehr wichtige Bezugspunkte unserer Bewohner sind. Ihr ehrenamtliches Engagement kann man gar nicht hoch genug einschätzen. Und wir alle, Betreuer und Betreute, würden uns sehr freuen, wenn sich noch mehr Menschen aus der Region finden würden, die sich für ein solches Engagement in unserem Wohn- und Pflegezentrum interessieren.“

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: